Vorsprung für Nordrhein-Westfalen: Kompetenznetzwerk unterstützt den Spitzenreiter

Das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW (KNUW) hat Anfang 2017 im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes NRW (heute Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW) seine Arbeit aufgenommen. Es ist Partner und zentrale Anlaufstelle für Unternehmen, Forschung, Verbände, Hochschulen, Regionalagenturen und Wirtschaftsförderungen im Bereich der Umweltwirtschaft. Das Kompetenznetzwerk bietet Orientierung in den verschiedenen Teilmärkten der Umweltwirtschaft auf regionaler und nationaler Ebene und steht seinen Netzwerkpartnern und Mitgliedern auf nationalen und internationalem Parkett beratend und fördernd zur Seite. Innovationsförderung, internationale Markterschließung, Kommunikation und Netzwerkarbeit bilden den Kern der Tätigkeit des Managements. Ziel ist es, die Identität und Leistungsfähigkeit der Branche in ihrer Gesamtheit zu stärken, verlässliche und stabile Netzwerkstrukturen aufzubauen und den Vorsprung Nordrhein-Westfalens als Umweltwirtschaftsland Nr. 1 in Deutschland weiter auszubauen.

 

Veranstaltungen


  • Kreislaufwirtschaft 2017– Anspruch & Wirklichkeit

    Unter dem Titel „Kreislaufwirtschaft 2017 – Anspruch und Wirklichkeit“ präsentiert die Kölner Abfalltage nun bereits zum 26. Mal aktuelle und zukunftsweisende Themen und Ansätze aus der Branche. Dem erweiterten Initiatorenkreis ist mit der neu konzipierten Veranstaltung eine interessante Mischung aus aktuellen Informationen, neuen Impulsen und intensivem Fachaustausch gelungen.

    Weitere Informationen zu den Kölner Abfalltagen finden Sie hier.


  • 6. Windenergietage NRW

    Auf dem zentralen NRW-Branchentreff für Betreiber, Planer und Projektierer von Windenergieanalagen stehen aktuelle energiepolitische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen auf Landes- und Bundesebene, technische Innovationen, Akzeptanzfragen und viele weitere Themen, die die Branche bewegen, auf dem Programm. Die Veranstaltung wird vom Landesverband Erneuerbare Energien (LEE) NRW in Kooperation mit dem NRW-Landesverband des Bundesverbandes Windenergie (BWE NRW) organisiert. Auch dabei sind das Netzwerk Windenergie und der EnergieDialog.NRW der EnergieAgenturNRW.

    Mehr über diese Veranstaltung finden Sie hier.


  • Eiffizienzagentur.NRW: 15 Jahre Regionalbüro Aachen

    Die Jubiläumsfeier im Regionalbüro Aachen gibt einen Rückblick auf 15 Jahre erfolgreiche Arbeit in der Region, verbunden mit einem Ausblick auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Themenfeld Ressourceneffizienz, Umweltschonung und Umweltwirtschaft.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Mach’s effizient – Passende Fördermöglichkeiten für ressourceneffizientes Wirtschaften

    Das Projekt Förderscout, ein Kooperationsprojekt der Business Metropole Ruhr GmbH (BMR), an dem auch die EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH beteiligt ist, hat es sich zum Ziel gemacht, die mittelständische Wirtschaft im Ruhrgebiet über verschiedene Förderthemen zu informieren und Wege zur Förderung in Ihrem Unternehmen aufzuzeigen. Die BMR lädt Sie herzlich zu einer ersten Informationsveranstaltung mit dem Themenschwerpunkt Mach’s effizient – Passende Fördermöglichkeiten für ressourceneffizientes Wirtschaften ein. Es warten hochkarätige Referenten aus verschiedenen Institutionen des Landes und des Bundes auf Sie. Neben verschiedenen Fachvorträgen und Best Practise Beispielen stehen Ihnen die Experten im Rahmen einer kleineren  Ausstellung auch persönlich für Gespräche zur Verfügung.

    Alles weitere zum Veranstaltungsprogramm sowie zum zentralen Anmeldemanagement finden Sie hier.

Veranstaltungen


  • Kreislaufwirtschaft 2017– Anspruch & Wirklichkeit

    Unter dem Titel „Kreislaufwirtschaft 2017 – Anspruch und Wirklichkeit“ präsentiert die Kölner Abfalltage nun bereits zum 26. Mal aktuelle und zukunftsweisende Themen und Ansätze aus der Branche. Dem erweiterten Initiatorenkreis ist mit der neu konzipierten Veranstaltung eine interessante Mischung aus aktuellen Informationen, neuen Impulsen und intensivem Fachaustausch gelungen.

    Weitere Informationen zu den Kölner Abfalltagen finden Sie hier.


  • 6. Windenergietage NRW

    Auf dem zentralen NRW-Branchentreff für Betreiber, Planer und Projektierer von Windenergieanalagen stehen aktuelle energiepolitische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen auf Landes- und Bundesebene, technische Innovationen, Akzeptanzfragen und viele weitere Themen, die die Branche bewegen, auf dem Programm. Die Veranstaltung wird vom Landesverband Erneuerbare Energien (LEE) NRW in Kooperation mit dem NRW-Landesverband des Bundesverbandes Windenergie (BWE NRW) organisiert. Auch dabei sind das Netzwerk Windenergie und der EnergieDialog.NRW der EnergieAgenturNRW.

    Mehr über diese Veranstaltung finden Sie hier.


  • Eiffizienzagentur.NRW: 15 Jahre Regionalbüro Aachen

    Die Jubiläumsfeier im Regionalbüro Aachen gibt einen Rückblick auf 15 Jahre erfolgreiche Arbeit in der Region, verbunden mit einem Ausblick auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Themenfeld Ressourceneffizienz, Umweltschonung und Umweltwirtschaft.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Mach’s effizient – Passende Fördermöglichkeiten für ressourceneffizientes Wirtschaften

    Das Projekt Förderscout, ein Kooperationsprojekt der Business Metropole Ruhr GmbH (BMR), an dem auch die EWG – Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH beteiligt ist, hat es sich zum Ziel gemacht, die mittelständische Wirtschaft im Ruhrgebiet über verschiedene Förderthemen zu informieren und Wege zur Förderung in Ihrem Unternehmen aufzuzeigen. Die BMR lädt Sie herzlich zu einer ersten Informationsveranstaltung mit dem Themenschwerpunkt Mach’s effizient – Passende Fördermöglichkeiten für ressourceneffizientes Wirtschaften ein. Es warten hochkarätige Referenten aus verschiedenen Institutionen des Landes und des Bundes auf Sie. Neben verschiedenen Fachvorträgen und Best Practise Beispielen stehen Ihnen die Experten im Rahmen einer kleineren  Ausstellung auch persönlich für Gespräche zur Verfügung.

    Alles weitere zum Veranstaltungsprogramm sowie zum zentralen Anmeldemanagement finden Sie hier.