Vorsprung für Nordrhein-Westfalen: Kompetenznetzwerk unterstützt den Spitzenreiter

Das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW (KNUW) hat Anfang 2017 im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes NRW (heute Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW) seine Arbeit aufgenommen. Es ist Partner und zentrale Anlaufstelle für Unternehmen, Forschung, Verbände, Hochschulen, Regionalagenturen und Wirtschaftsförderungen im Bereich der Umweltwirtschaft. Das Kompetenznetzwerk bietet Orientierung in den verschiedenen Teilmärkten der Umweltwirtschaft auf regionaler und nationaler Ebene und steht seinen Netzwerkpartnern und Mitgliedern auf nationalen und internationalem Parkett beratend und fördernd zur Seite. Innovationsförderung, internationale Markterschließung, Kommunikation und Netzwerkarbeit bilden den Kern der Tätigkeit des Managements. Ziel ist es, die Identität und Leistungsfähigkeit der Branche in ihrer Gesamtheit zu stärken, verlässliche und stabile Netzwerkstrukturen aufzubauen und den Vorsprung Nordrhein-Westfalens als Umweltwirtschaftsland Nr. 1 in Deutschland weiter auszubauen.

Veranstaltungen


  • Technische Innovationen bei der Abwasserreinigung

    Die Oswald-Schulze-Stiftung hat sich in Abstimmung mit dem Umweltministerium NRW zum Ziel gesetzt, einmal jährlich im Rahmen eines Symposiums über „Technische Innovationen bei der Abwasserreinigung“ zu informieren.

    Die Veranstaltung in 2019 richtet sich an Hersteller, Planer, Betreiber von Abwasser- und Kläranlagen sowie an genehmigende Umweltverwaltungen.

    Die Veranstaltung findet am 17.10.2019 in der Zeit von 9 Uhr bis 17.30 Uhr beim Landschaftsverband Westffalen-Lippe in Münster statt.

    Das Programm (PDF) und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie auf den Seiten der DWA NRW.


  • Smarte Verpackungstechnik: Reise im Oktober nach Polen

    Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des BMWi findet vom 21. – 25. Oktober 2019 eine Reise zum Thema Verpackungsindustrie nach Warschau, Posen und Lodsch statt. Der polnische Absatzmarkt wächst jährlich um knapp 7% und somit auch der Bedarf an innovativen Lösungen für Verpackungsmaterialien, -maschinen und -logistik. Damit deutsche Unternehmen von diesen positiven Entwicklungen profitieren können, hält das Programm neben auch vielen fachlichen Informationen auch eine Präsentationsveranstaltung sowie B2B-Meetings bereit. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2019.


  • Smarte Verpackungstechnik: Reise im Oktober nach Polen

    Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des BMWi findet vom 21. – 25. Oktober 2019 eine Reise zum Thema Verpackungsindustrie nach Warschau, Posen und Lodsch statt. Der polnische Absatzmarkt wächst jährlich um knapp 7% und somit auch der Bedarf an innovativen Lösungen für Verpackungsmaterialien, -maschinen und -logistik. Damit deutsche Unternehmen von diesen positiven Entwicklungen profitieren können, hält das Programm neben auch vielen fachlichen Informationen auch eine Präsentationsveranstaltung sowie B2B-Meetings bereit. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2019.


  • Smarte Verpackungstechnik: Reise im Oktober nach Polen

    Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des BMWi findet vom 21. – 25. Oktober 2019 eine Reise zum Thema Verpackungsindustrie nach Warschau, Posen und Lodsch statt. Der polnische Absatzmarkt wächst jährlich um knapp 7% und somit auch der Bedarf an innovativen Lösungen für Verpackungsmaterialien, -maschinen und -logistik. Damit deutsche Unternehmen von diesen positiven Entwicklungen profitieren können, hält das Programm neben auch vielen fachlichen Informationen auch eine Präsentationsveranstaltung sowie B2B-Meetings bereit. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2019.

Nachrichten


Veranstaltungen


  • Technische Innovationen bei der Abwasserreinigung

    Die Oswald-Schulze-Stiftung hat sich in Abstimmung mit dem Umweltministerium NRW zum Ziel gesetzt, einmal jährlich im Rahmen eines Symposiums über „Technische Innovationen bei der Abwasserreinigung“ zu informieren.

    Die Veranstaltung in 2019 richtet sich an Hersteller, Planer, Betreiber von Abwasser- und Kläranlagen sowie an genehmigende Umweltverwaltungen.

    Die Veranstaltung findet am 17.10.2019 in der Zeit von 9 Uhr bis 17.30 Uhr beim Landschaftsverband Westffalen-Lippe in Münster statt.

    Das Programm (PDF) und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie auf den Seiten der DWA NRW.


  • Smarte Verpackungstechnik: Reise im Oktober nach Polen

    Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des BMWi findet vom 21. – 25. Oktober 2019 eine Reise zum Thema Verpackungsindustrie nach Warschau, Posen und Lodsch statt. Der polnische Absatzmarkt wächst jährlich um knapp 7% und somit auch der Bedarf an innovativen Lösungen für Verpackungsmaterialien, -maschinen und -logistik. Damit deutsche Unternehmen von diesen positiven Entwicklungen profitieren können, hält das Programm neben auch vielen fachlichen Informationen auch eine Präsentationsveranstaltung sowie B2B-Meetings bereit. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2019.


  • Smarte Verpackungstechnik: Reise im Oktober nach Polen

    Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des BMWi findet vom 21. – 25. Oktober 2019 eine Reise zum Thema Verpackungsindustrie nach Warschau, Posen und Lodsch statt. Der polnische Absatzmarkt wächst jährlich um knapp 7% und somit auch der Bedarf an innovativen Lösungen für Verpackungsmaterialien, -maschinen und -logistik. Damit deutsche Unternehmen von diesen positiven Entwicklungen profitieren können, hält das Programm neben auch vielen fachlichen Informationen auch eine Präsentationsveranstaltung sowie B2B-Meetings bereit. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2019.


  • Smarte Verpackungstechnik: Reise im Oktober nach Polen

    Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des BMWi findet vom 21. – 25. Oktober 2019 eine Reise zum Thema Verpackungsindustrie nach Warschau, Posen und Lodsch statt. Der polnische Absatzmarkt wächst jährlich um knapp 7% und somit auch der Bedarf an innovativen Lösungen für Verpackungsmaterialien, -maschinen und -logistik. Damit deutsche Unternehmen von diesen positiven Entwicklungen profitieren können, hält das Programm neben auch vielen fachlichen Informationen auch eine Präsentationsveranstaltung sowie B2B-Meetings bereit. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2019.