StartGreen Award 2017: Das sind die Sieger

Die Sieger des StartGreen Award 2017 stehen fest. Die Preisverleihung fand zum dritten Mal in Folge im Rahmen der „Gründerwoche Deutschland“ im Bundesumweltministerium statt. Der StartGreen Award würdigt innovative Gründungskonzepte, Startups und Unternehmen, die mit ihren Dienstleistungen und Produkten zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit beitragen.

Ausgezeichnet in der Kategorie Gründungskonzept wurden RecyCoal (Aachen, NRW) für ihr Holzkohleersatzprodukt für Entwicklungsländer sowie SeedForward (Osnabrück, Niedersachsen) für ihre organische adaptierbare Saatgutbeschichtung. Das Preisgeld in dieser Kategorie wird geteilt. In der Kategorie Start-up setzte sich Hydrogenious (Erlangen, Bayern): mit einer Technologie zur Speicherung von Wasserstoff in Flüssigkeit durch. In der Kategorie Junges Unternehmen siegte Polysecure (Freiburg/Br., Baden-Württemberg) mit einer Technologie zur effizienten Trennung und Sortierung von schwer recycelbaren Stoffen. Den Sonderpreis „Neue Perspektiven“ erhielt das Start-up VisionYOU aus Potsdam, Brandenburg.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde erstmals der StartGreen@School Award verliehen, der herausragende grüne Schülerfirmen ehrt. Die Preise gingen an die Schülergenossenschaft Öko-E eSG aus Windeck, NRW (1. Platz), die Schülerfirma Macadamiafans aus Göttingen, Niedersachsen (2. Platz) sowie an die Schülerfirma Young & Fair aus Uetersen, Schleswig-Holstein (3. Platz).

Die Originalnachricht und das Foto wurden auf den Seiten des Borderstep Instituts veröffentlicht. Die Quelle mit weiteren Informationen finden Sie hier.


zurück