Nachhaltigkeit Regional Weiterdenken

Nachhaltigkeit in der Region stärken und das Zusammenwirken mit landesweiten Prozessen vertiefen: Das ist die Grundidee hinter den Regionalforen Nachhaltigkeit. Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft stellen sich der Gesellschaftsaufgabe einer nachhaltigen Entwicklung, um soziale Gerechtigkeit zu stärken, die Umwelt zu schützen und die Wirtschaftsstandorte in den Regionen unter Beachtung der planetaren Grenzen zukunftsfähig zu gestalten.

Die Regionalforen Nachhaltigkeit richten sich gleichermaßen an alle Akteure, die strategisch und praktisch denken und handeln, Entscheidungen tragen, innovative Ideen mitbringen, sich informieren und mitgestalten wollen, um einer Nachhaltigen Entwicklung vor Ort, in der Region und in Nordrhein-Westfalen Durchsetzungskraft zu verleihen.

Dabei stehen folgende Fragen im Fokus:

  • Welche Chancen und Herausforderungen bestehen in unserer Region?
  • Welche regionalen Aktivitäten, Projekte und Akteure setzen Nachhaltigkeit um?
  • Mit welchen Ansätzen kann die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie unsere Region in ihren nachhaltigen Prozessen unterstützen?
  • Welche regionalen Perspektiven können in der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie berücksichtigt werden?

Den Flyer zu der Veranstaltungsreihe können Sie hier einsehen. Es sind folgende Termine vorgesehen:

  • Regierungsbezirk Arnsberg: 12. Dezember 2018 in Arnsberg
    Bezirksregierung Arnsberg | Seibertzstr. 1 | 59821 Arnsberg
  • Regierungsbezirk Münster: 24. Januar 2019 in Münster
    Bezirksregierung Münster | Domplatz 36 | 48143 Münster
  • Metropole Ruhr: 04. Februar 2019 in Essen
    Regionalverband Ruhr | Kronprinzenstraße 6 | 45128 Essen
  • Regierungsbezirk Köln: 11. Februar 2019 in Köln
    Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben
  • Regierungsbezirk Detmold: 05. März 2019 in Detmold
    Bezirksregierung Detmold I Leopoldstraße 15 I 32756 Detmold
  • Regierungsbezirk Düsseldorf: 22. März 2019 in Düsseldorf
    Bezirksregierung Düsseldorf | Cecilienallee 2 | 40474 Düsseldorf

Anmeldungen nimmt der Veranstalter Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. unter diesem Link entgegen.


zurück