Nachhaltiges Bauen und Kreislaufwirtschaft: Anmeldung gestartet

Der Ressourcenverbrauch im Gebäudebau stellt eine Schwachstelle des Nachhaltigen Bauens dar. Mögliche Lösungen: Serielles Bauen oder verbessertes Controlling, mit dem Architekten, Planer, Behörden, Bauherren und Betreiber die Materialnutzung im gesamten Lebenszyklus bewerten und optimieren können.

Kreislaufwirtschaft im Bauen: Ist das eine Illusion oder eine pragmatische Möglichkeit für mehr Nachhaltigkeit im gewerblichen und öffentlichen Bauen? Existieren dazu ausgereifte Technologien und Analyse- und Planungsinstrumente? Kann eine größere Schließung der Stoffkreisläufe erreicht werden? Und welche praktische Erfahrungen legen dazu in NRW bereits vor? Der Diskussion dieser Fragen wollen wir uns bei dem anstehenden Workshop widmen.

Der Workshop findet im Rahmen der Veranstaltungsserie „Nachhaltige und intelligente Gebäude“ statt. Die Workshops sind seit 2010 ein wichtiger Treffpunkt von Investoren, Planern, Betreibern und Hochschulangehörigen zum Nachhaltigen Bauen in NRW. Die Veranstaltungen haben interaktiven Charakter und ermöglichen einen Ideenaustausch und die Initiierung weitergehender Kooperationen. Im Rahmen der Begleitausstellung haben Sie die Möglichkeit, gezielt mit Anbietern von BIM-Lösungen ins Gespräch zu kommen und sich einen Eindruck über die verschiedensten technischen Möglichkeiten zu verschaffen.

Veranstalter sind das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW (KNUW), die Wirtschaftsförderung Dortmund, die IHK zu Dortmund und das Öko-Zentrum NRW.

Hier können Sie sich direkt für die Veranstaltung anmelden


zurück