Ziele und Aufgaben

Das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW (KNUW) hat Anfang 2017 seine Arbeit aufgenommen. Es versteht sich als Partner und Netzwerkmanager für den Austausch zwischen Unternehmen, Forschung, Verbänden, Hochschulen, Regionalagenturen und der Wirtschaftsförderung auf regionaler und lokaler Ebene. Zentrales Ziel ist die Stärkung der Umweltwirtschaft in NRW über eine Identifizierung und verbesserte Nutzung von nationalen und internationalen Marktchancen.

Unsere Ziele

Wir machen die Potenziale und Stärken der Umweltwirtschaft in NRW sichtbar und schaffen Plattformen für den Austausch zu deren verbesserter Nutzung auf regionaler Ebene und in den Teilmärkten. Wir unterstützen die Marktentwicklung der Umweltwirtschaft über die Bereitstellung von Know-How zu Innovations- und Marktpotenzialen in den Regionen und Teilmärkten. Durch Informations-Veranstaltungen in NRW, Unternehmerreisen und Messen wird für KMU der Weg ins internationale Geschäft gezielt befördert. Passgenaues Matchmaking von Unternehmen – in NRW und unseren Fokusländern – sowie maßgeschneiderte Informationsverbreitung stehen für uns im Bereich Internationale Märkte im Vordergrund. Als Netzwerkmanager stehen wir zur Bündelung der Interessen der Umweltwirtschaft Unternehmen, Forschung, Verbände und Wirtschaftsförderung zur Verfügung.

Unsere Aufgaben

Mit regelmäßigen Technologiescreenings identifizieren wir technische und organisatorische Neuerungen in den Teilmärkten der Umweltwirtschaft. Die Ergebnisse der Technologiescreenings und die Informationen aus dem Austausch mit den Netzwerkpartnern werden genutzt, um gezielt Themen zwischen den Netzwerkpartnern zu verbreiten und neue Innovationen zu initiieren.

Wir stoßen Kooperationen zwischen Unternehmen, Hochschulen, Verbänden und Verwaltung an, um gemeinsam ökonomische Potenziale und identifizierte Marktchancen der Umweltwirtschaft zu erschließen. Gemeinsam mit strategischen Partnern des Landes und der Fokusländer unterstützen wir die internationale Kommunikation und Vermarktung innovativer Kernkompetenzen der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft. Teile des Netzwerkmanagements überführen wir in eigenständig von der Umweltwirtschaft getragene Strukturen, die eine Artikulierung und Vertretung ihrer Interessen als ökonomischer Impulsgeber ermöglichen und Unternehmen ins Licht der Öffentlichkeit bringen, die mit ihren Geschäftsmodellen verstärkt auf Klima- und Umweltschutz setzen.

Auf lokaler und regionaler Ebene fördern wir mit geeigneten Angeboten die Arbeit etablierter Akteure, wie Regionalentwicklungsagenturen, EFA-Regionalbüros, Klimaschutznetzwerkern, Wirtschaftsförderungen und fachbezogenen Projekten und festigen somit ihre Einbindung in die Umweltwirtschaftsstrategie des Landes NRW.

Durch Informations-Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen, Unternehmerreisen und Messen wird für kleine und mittlere Unternehmen der Weg ins internationale Geschäft gezielt befördert. Passgenaues Matchmaking von Unternehmen – in NRW und unseren Fokusländern – sowie maßgeschneiderte Informationsverbreitung stehen für uns im Bereich Internationale Märkte im Vordergrund. Wir stärken mit der Marke „Umweltwirtschaft – Vorsprung für NRW“ die Positionierung des Landes als führenden, nachhaltigen und zukunftsorientierten Wirtschaftsstandort und als Anbieter von innovativen Umwelttechnologien auf nationaler und internationaler Ebene.

Als Netzwerkmanager stehen wir zur Bündelung der Interessen der Umweltwirtschaft Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Verbänden und Wirtschaftsförderungen zur Verfügung.

Informationen zu den Instrumenten zur Bewältigung der Aufgaben finden Sie in der Rubrik Angebote.