Länder- und branchenspezifische Außenwirtschafts-Veranstaltungen

In unseren Außenwirtschaftsaktivitäten fokussieren wir uns zunächst auf die politischen Kooperationsländer der Landesregierung, in denen die Umweltwirtschaft eine bedeutende Rolle spielt. Aktuelle Schwerpunkte liegen in der Beförderung des Im- und Exportgeschäftes mit Frankreich, Niederlande, China, USA und Japan. Das Länderportfolio des Kompetenznetzwerkes wird nach und nach durch weitere Märkte erweitert.

Für die Fokusländer der Umweltwirtschaft organisieren wir in Kooperation branchenspezifische Informations- und Matchmaking-Veranstaltungen. Hier bekommen Sie ausgewählte Informationen zu Außenwirtschaftsdaten und Handelsströmen für Produkte und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft, lernen strategische Akteure aus Politik und Wirtschaft kennen und finden gezielt die richtigen Partner und Unternehmen zum Aufbau einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Hier werden Sie über Chancen und Herausforderungen in der länderübergreifenden Kooperation informiert und bekommen interkulturelles Kernwissen zur erfolgreichen Wirtschaftskooperation vermittelt. Gerne nehmen wir in unser Veranstaltungsportfolio Themen auf, die für Sie von besonderem Interesse in der Markterschließung sind.

Veranstaltungen

  • Duisburg
    Holland Tag 2019

    Zirkuläre Wirtschaft ist eines der Top-Themen auf dem HollandTag 2019 am 8. April in Duisburg. Die Deutsch-Niederländische Handelskammer hilft mit dem Event deutschen Unternehmen beim Markteinstieg im Nachbarland. https://www.dnhk.org/ hollandtag/

  • Düsseldorf
    NRW trifft sich mit den Niederlanden

    Die Niederlande und NRW kooperieren in den beiden Wirtschaftsbereichen Agrar- und Gesundheitswirtschaft sehr eng miteinander. Bei der Veranstaltung „NRW meets the Netherlands“ tauschen sich Experten beider Länder miteinander über die Fähigkeiten und Kompetenzen aus, die erforderlich sind, um mit einem besonderen Fokus auf nachhaltige Produktion, Qualitätsprodukte herzustellen, um so eine gesunde Ernährung zu gewährleisten. Sowohl etablierte Unternehmen als auch Startups aus diesen Bereichen sind mehr als willkommen. Der Tag beginnt mit einer kurzen Aufwärmphase über die geschäftlichen und kulturellen Gepflogenheiten beider Länder. Im Anschluss daran präsentieren Experten in Sessions ihre Erfahrungen und teilen ihr Wissen mit anderen Teilnehmern. Das KNUW NRW wird ebenfalls einen wichtigen Beitrag zu den Präsentationen des Events leisten.

    Neue Ansätze aus NRW zu Agrar-Food-Systemen

    Das Arbeiten im Agrar- und Lebensmittelsektor könnte nicht interessanter sein als heute. Eine wachsende Weltbevölkerung, veränderte Konsumentennachfrage und begrenzte natürliche Ressourcen zwingen das bestehende Agrar- und Nahrungsmittelsystem, seine etablierten Strukturen zu überdenken. In der Präsentation des KNUW sollen Beispiele aus Nordrhein-Westfalen gezeigt werden. Sie sollen deutlich machen, wie der Übergang zu einem nachhaltigeren System der Lebensmittel- und Ernährungswirtschaft gestaltet werden kann. NRW ist das größte Bundesland in Deutschland mit einer einzigartigen Kombination aus Großstädten, starker Industrie und landwirtschaftlicher Produktion.

    Nach den einzelnen Sessions können Teilnehmer sich vernetzen, um Mentoren, Geschäftspartner oder andere Unterstützung für ihre zukünftigen Projekte zu finden. Dabei wird auch großen Wert darauf gelegt grenzübergreifende Geschäftsbeziehungen zu vertiefen oder aufzubauen.

    weitere Kooperationspartner sind:

    Oost-Nederland
    Digital Hub münsterLAND

  • Chengdu
    B2B Kooperations Forum in Chengdu

    Die Veranstaltung findet seit 2014 in Chengdu statt und zählt zu den wichtigsten und größten internationalen Veranstaltungen Westchinas und genießt als Teil der Go- West-Strategie der chinesischen Regierung sowohl bei der chinesischen Zentralregierung als auch bei der Provinzregierung Sichuans einen hohen Stellenwert. Hauptveranstalter sind die Provinzregierung und die zuständigen Behörden und Ministerien.

    Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Gemeinsame Entwicklung durch weitere Zusammenarbeit“und fungiert als Plattform, um die zukünftigen und bestehenden internationalen Kooperationen zur weiteren Erschließung und Entwicklung Westchinas auszubauen und zu intensivieren.

    Die Provinz Sichuan gilt wirtschaftlich und geografisch als Lokomotive Westchinas und spielt eine zentrale Rolle als Verkehrsknotenpunkt für den Zugang von und nach Europa, aber auch als Tor Chinas zu den benachbarten 12 Westprovinzen. Im letzen Jahr haben ca. 900 Vertreter von internationalen und chinesischen Unternehmen, Verbänden und Institutionen sowie politische Vertreter, sowohl aus China als auch aus anderen Ländern teilgenommen.

    Auch in diesem Jahr werden politische Vertreter der chinesischen Zentralregierung, der westlichen chinesischen Provinzen sowie der Gouverneur und Parteisekretär der Provinz Sichuan an der Veranstaltung teilnehmen. Weiterhin besteht für deutsche Unternehmen die Möglichkeit bei einem internationalen B2B Matchmaking Vertreter renommierter chinesischer Unternehmen kennenzulernen.