Innovationsradare

Ziel unserer Innovationsradare ist die frühzeitige Identifizierung und Bewertung von Ergebnissen umweltrelevanter Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in Hochschulen und Unternehmen. Hierzu gehören technische aber auch organisatorische Neuerungen, die bereits beforscht werden, aber noch mehr oder weniger weit von einer breiten Umsetzung in der Praxis entfernt sind. Die Ergebnisse der Innovationsradare werden aktualisiert, redaktionell aufbereitet und in teilmarktspezifischen Foren in Form von Innovations- bzw. Technologienachrichten vom KNUW publiziert.  Wir bieten damit verlässliche, turnusmäßige Informationen zu neuen Technologien, Marktpotentialen und Geschäftsmodellen aus erster Hand.

 

Das Innovationsradar  Umweltfreundliche Mobilität präsentiert aktuelle Innovationen aus den Jahren 2016 und 2017 einschließlich ihrer Einordnung zu Marktpotenzial und NRW-Relevanz.  Dazu gehören Neurungen aus den Bereichen Flach-Batterie, Bio-Diesel, Leichtbau-Chassis und Bambus-Bikes. Zum Download  Umweltfreundliche Mobilität. 

Das vorliegende Innovationsradar befasst sich mit erfolgversprechenden Ansätzen im Bereich
der umweltfreundlichen Landwirtschaft. Dazu gehören Innovationen aus den Bereichen Unkraut-Laser, Erbsen-Burger, Milchkuh-Diagnostik und Unterfuß-Punktdüngung. Zum Download Landwirtschaft.

Insgesamt wurden 13 Innovationen aus dem Bereich Nachhaltige Holz- und Forstwirtschaft im Zeitraum von März 2016 bis August 2017 einer Bewertung unterzogen. Dazu gehören Naturfaser-Kunststoffe, Waldbauplanung, Bio-Nylon und Thermo-Holz. Zum Download Nachhaltige Holz- und Forstwirtschaft.

Das vorliegende Innovationsradar befasst sich mit erfolgversprechenden Ansätzen im Bereich der Minderungs- und Schutztechnologien. Dazu gehören Kompakt-Reaktoren, Textilabwasserbehandlung, Brennstaub-Reduzierung und Impuls-Entkeimung. Zum Donwload Minderungs- und Schutztechnologien.

Das Innovationsradar  präsentiert aktuelle Innovationen aus den Jahren 2016 und 2017 einschließlich ihrer Einordnung zu Marktpotenzial und NRW-Relevanz. Dazu gehören Terpen-Kunststoffe, Apfel-Batterien, Rübenschnitzel-Werkstoffe und Schüttgutsortierung. Zum Download Materialien, Materialeffizienz und Ressourcenwirtschaft

Für das Innovationnradar Wasserwirtschaft wurden 19 Innovationen im Zeitraum von März 2016 bis April 2017 erfasst und einer Bewertung unterzogen. Dazu gehören Abwasser-Hydroponik, Eisen-Filter, Gülle-Verwertung und erneuerbare Aktivkohle. Zum Download Wasserwirtschaft.