Alle Veranstaltungen auf einen Blick. Eine Übersicht erhalten Sie zudem regelmäßig über unseren Newsletter.


  • Wirtschaftstag Japan

    Saubere Luft, lebenswerte Städte – diese Stichworte hängen vor allem davon ab, wie sich Mobilität in Ballungsräumen in den kommenden Jahren verändern wird. Mit den damit verbundenen Herausforderungen sind die Technologiestandorte Deutschland und Japan gleichermaßen konfrontiert.

    Beim Wirtschaftstag Japan, am 28. Mai 2018 in Düsseldorf, präsentieren Technologieanbieter aus beiden Ländern ihre Lösungen zur Mobilität der Zukunft, bei dem das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW mit einem eigenen Stand vor Ort ist.

    Wir freuen uns auf Diskussionen rund um die Themen Effizienz, Umweltfreundlichkeit, Sicherheit, Konnektivität und Flexibilität. Ist das Elektroauto tatsächlich das Automobil der Zukunft? Gibt es noch weitere Alternativen wie Wasserstoff, Hybrid usw.? Wie sind die Überlebenschancen des Verbrennungsmotors?

    Anmeldung: Online unter www.jihk.de/de/page/178.

    Ansprechpartnerin Frau Judith Ly von der Japanischen Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf e.V., Telefon 0211-63 07 60 E-Mail: info@jihk.de

    Anmeldefrist ist der 22.5.2018. Veranstaltungsort ist das Hotel InterContinental Düsseldorf Königsallee 59, 40215 Düsseldorf


  • Startup Weekend Ruhr
    Das Startup Weekend RUHR ist ein dreitägiges Event im Rahmen der Google Startup Weekends, das die Entrepreneure von morgen bei der Entwicklung einer Geschäftsidee unterstützt. Die Teilnahme erfordert keine bereits bestehende Geschäftsidee!
    3 Tage – 54 Stunden Im Mittelpunkt des Wochenendes steht die teambasierte Arbeit an einer Geschäftsidee. Im Rahmen verschiedener Arbeitsphasen und mit Hilfe entrepreneurialer Methoden ist es das Ziel, ein vollständiges Gründungskonzept in 54 Stunden zu entwickeln.
    60 Sekunden Zu Beginn hat jeder Teilnehmende die Möglichkeit, seine Idee in Form eines 60-Sekunden-Pitches zu präsentieren. Einzige Einschränkung: An der Umsetzung der Idee darf im Vorfeld noch nicht gearbeitet worden sein. Im Anschluss finden sich die Teilnehmenden in Teams zur Ausarbeitung der besten Ideen zusammen.
    Das Startup Weekend RUHR bringt gründungsinteressierte Studierende, Angestellte und Unternehmer verschiedener Fachbereiche zusammen (z. B. Designer, Entwickler und BWLer). Erfahrene Unternehmensgründer, Fachspezialisten und Mentoren unterstützen die Teams dabei, ihre Ideen voranzutreiben und auf ihre Markttauglichkeit zu prüfen. Am Ende des Startup Weekend RUHR präsentieren die Teams die erarbeiteten Gründungskonzepte vor einer fachkundigen Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die besten Präsentationen werden prämiert.
    Die Anmeldung zum Startup Weekend RUHR erfolgt über Eventbrite.  Mit der Teilnahmegebühr wird für das leibliches Wohl gesorgt: Mahlzeiten, Getränke etc. Darüber hinaus stellen die Veranstalter sämtliche Arbeitsmaterialien und bieten im Lensing-Carrée Conference Center eine optimale Arbeitsatmosphäre.

  • Startup Weekend Ruhr
    Das Startup Weekend RUHR ist ein dreitägiges Event im Rahmen der Google Startup Weekends, das die Entrepreneure von morgen bei der Entwicklung einer Geschäftsidee unterstützt. Die Teilnahme erfordert keine bereits bestehende Geschäftsidee!
    3 Tage – 54 Stunden Im Mittelpunkt des Wochenendes steht die teambasierte Arbeit an einer Geschäftsidee. Im Rahmen verschiedener Arbeitsphasen und mit Hilfe entrepreneurialer Methoden ist es das Ziel, ein vollständiges Gründungskonzept in 54 Stunden zu entwickeln.
    60 Sekunden Zu Beginn hat jeder Teilnehmende die Möglichkeit, seine Idee in Form eines 60-Sekunden-Pitches zu präsentieren. Einzige Einschränkung: An der Umsetzung der Idee darf im Vorfeld noch nicht gearbeitet worden sein. Im Anschluss finden sich die Teilnehmenden in Teams zur Ausarbeitung der besten Ideen zusammen.
    Das Startup Weekend RUHR bringt gründungsinteressierte Studierende, Angestellte und Unternehmer verschiedener Fachbereiche zusammen (z. B. Designer, Entwickler und BWLer). Erfahrene Unternehmensgründer, Fachspezialisten und Mentoren unterstützen die Teams dabei, ihre Ideen voranzutreiben und auf ihre Markttauglichkeit zu prüfen. Am Ende des Startup Weekend RUHR präsentieren die Teams die erarbeiteten Gründungskonzepte vor einer fachkundigen Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die besten Präsentationen werden prämiert.
    Die Anmeldung zum Startup Weekend RUHR erfolgt über Eventbrite.  Mit der Teilnahmegebühr wird für das leibliches Wohl gesorgt: Mahlzeiten, Getränke etc. Darüber hinaus stellen die Veranstalter sämtliche Arbeitsmaterialien und bieten im Lensing-Carrée Conference Center eine optimale Arbeitsatmosphäre.

  • Startup Weekend Ruhr
    Das Startup Weekend RUHR ist ein dreitägiges Event im Rahmen der Google Startup Weekends, das die Entrepreneure von morgen bei der Entwicklung einer Geschäftsidee unterstützt. Die Teilnahme erfordert keine bereits bestehende Geschäftsidee!
    3 Tage – 54 Stunden Im Mittelpunkt des Wochenendes steht die teambasierte Arbeit an einer Geschäftsidee. Im Rahmen verschiedener Arbeitsphasen und mit Hilfe entrepreneurialer Methoden ist es das Ziel, ein vollständiges Gründungskonzept in 54 Stunden zu entwickeln.
    60 Sekunden Zu Beginn hat jeder Teilnehmende die Möglichkeit, seine Idee in Form eines 60-Sekunden-Pitches zu präsentieren. Einzige Einschränkung: An der Umsetzung der Idee darf im Vorfeld noch nicht gearbeitet worden sein. Im Anschluss finden sich die Teilnehmenden in Teams zur Ausarbeitung der besten Ideen zusammen.
    Das Startup Weekend RUHR bringt gründungsinteressierte Studierende, Angestellte und Unternehmer verschiedener Fachbereiche zusammen (z. B. Designer, Entwickler und BWLer). Erfahrene Unternehmensgründer, Fachspezialisten und Mentoren unterstützen die Teams dabei, ihre Ideen voranzutreiben und auf ihre Markttauglichkeit zu prüfen. Am Ende des Startup Weekend RUHR präsentieren die Teams die erarbeiteten Gründungskonzepte vor einer fachkundigen Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die besten Präsentationen werden prämiert.
    Die Anmeldung zum Startup Weekend RUHR erfolgt über Eventbrite.  Mit der Teilnahmegebühr wird für das leibliches Wohl gesorgt: Mahlzeiten, Getränke etc. Darüber hinaus stellen die Veranstalter sämtliche Arbeitsmaterialien und bieten im Lensing-Carrée Conference Center eine optimale Arbeitsatmosphäre.

  • Entech Pollutech Asia

    Entech Pollutech Asia ist eine internationale Fachmesse für Umweltschutztechnologien und findet in Bangkok statt. Aussteller zeigen hier eine große Bandbreite an Technologien und Ausrüstung für den Umweltschutz. Neben der Ausstellung gibt es Seminare und Konferenzen sowie ein spezielles Networking Programm, bei dem Aussteller und Besucher sich austauschen und Geschäftskontakte knüpfen können.

    Die Entech Pollutec Asia findet an 4 Tagen von Mittwoch, 06. Juni bis Samstag, 09. Juni 2018 in Bangkok statt.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Entech Pollutech Asia

    Entech Pollutech Asia ist eine internationale Fachmesse für Umweltschutztechnologien und findet in Bangkok statt. Aussteller zeigen hier eine große Bandbreite an Technologien und Ausrüstung für den Umweltschutz. Neben der Ausstellung gibt es Seminare und Konferenzen sowie ein spezielles Networking Programm, bei dem Aussteller und Besucher sich austauschen und Geschäftskontakte knüpfen können.

    Die Entech Pollutec Asia findet an 4 Tagen von Mittwoch, 06. Juni bis Samstag, 09. Juni 2018 in Bangkok statt.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Smarte Innovationen für die Energiewende

    Die Energiewende ist inzwischen weit fortgeschritten. Heute stammen über ein Drittel des erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien. Neue Verbraucher, wie z.B. batterieelektrische Fahrzeuge oder Technologien zur Sektorenkopplung werden in Zukunft das Lastprofil in den Stromnetzen deutlich verändern. Auf die Akteure der Stadtwerke sowie der Transport- und Verteilnetze kommen neue Herausforderungen, wie z.B. Cybersicherheit, zu.

    Die Veranstaltung soll u.a. beleuchten, welche Innovationstrends in Zukunft zu erwarten sind, und welche Rolle die Digitalisierung bei der erfolgreichen Umsetzung von Innovationen einnehmen kann und muss. Hierzu diskutieren Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft neue Ansätze sowie die notwendigen Rahmenbedingungen zur Umsetzung von Innovationen.

    Die Konferenz richtet sich an Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

    Weitere Informationen zu der Veranstaltung, dem Programm und eine Anmeldemöglichkeit  finden Sie auf den Seiten des Veranstalters EnergieAgentur.NRW.


  • Entech Pollutech Asia

    Entech Pollutech Asia ist eine internationale Fachmesse für Umweltschutztechnologien und findet in Bangkok statt. Aussteller zeigen hier eine große Bandbreite an Technologien und Ausrüstung für den Umweltschutz. Neben der Ausstellung gibt es Seminare und Konferenzen sowie ein spezielles Networking Programm, bei dem Aussteller und Besucher sich austauschen und Geschäftskontakte knüpfen können.

    Die Entech Pollutec Asia findet an 4 Tagen von Mittwoch, 06. Juni bis Samstag, 09. Juni 2018 in Bangkok statt.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Entech Pollutech Asia

    Entech Pollutech Asia ist eine internationale Fachmesse für Umweltschutztechnologien und findet in Bangkok statt. Aussteller zeigen hier eine große Bandbreite an Technologien und Ausrüstung für den Umweltschutz. Neben der Ausstellung gibt es Seminare und Konferenzen sowie ein spezielles Networking Programm, bei dem Aussteller und Besucher sich austauschen und Geschäftskontakte knüpfen können.

    Die Entech Pollutec Asia findet an 4 Tagen von Mittwoch, 06. Juni bis Samstag, 09. Juni 2018 in Bangkok statt.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • 10. Branchentag Windenergie NRW

    Der Branchentag Windenergie NRW ist der Hot Spot der Branche im Zuliefererland Nr. 1 der Windindustrie. Der Marktplatz für Innovationen und Zukunftstrends, die Schmiede neuer Ideen und Networkingplattform für Vordenker und Visionäre. Mehr als 50 Aussteller, 100 Referenten und ein einzigartiges, praxisnahes und abwechslungsreiches Programm bieten Ihnen Austauschmöglichkeiten, Inspirationen und Weiterbildungschancen auf höchstem Niveau. Das Themenspektrum reicht von Sektorenkopplung, über Cybercrime bis hin zum Weiterbetrieb und kommunalen sowie rechtlichen Fragestellungen.

    An eineinhalb Tagen stehen nachhaltige Lösungen, Networking und Wissenstransfer im Fokus des Kongresses. Unternehmer, Verbände und Institutionen aus Wirtschaft, Politik und Forschung informieren und tauschen sich über den Markt, Produkte und Dienstleistungen sowie Trends in der Branche aus. Seien Sie neugierig und erleben Sie ein Event, dass mit seiner Vielfalt, exzellenten Speakern, geballtem Know-how und interaktiven Formaten besticht.
    Weitere und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

  • GreenTech goes Africa

    Dieser praxisorientiere Workshop richtet sich an Unternehmen, die den Export von Umwelttechnologien oder Dienstleistungen in afrikanische Märkte vorbereiten möchten.

    Die gemeinschaftlich von NRW.Europa und dem Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW organisierte Veranstaltung informiert zu den öffentlichen Unterstützungsmöglichkeiten, die Unternehmen zur Unterstützung der finanziellen Herausforderungen bei der Erschließung von afrikanischen Märkten zur Verfügung stehen. Teil der Veranstaltung in der NRW.BANK sind u.a. der Erfahrungsbericht eines deutschen Unternehmens zum Einstieg in den afrikanischen Markt sowie ein interaktiver Austausch von den Teilnehmern mit den Experten der EULER HERMES Aktiengesellschaft, der IHK Bonn/Rhein-Sieg, der S-International Rhein-Ruhr GmbH und der NRW.BANK.

    Hier können Sie das Einladungsschreiben mit Programm als PDF einsehen.

    Anmelden können Sie sich hier auf den Seiten NRW.BANK.

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Reihenfolge der Anmeldung entscheidet über die Teilnahme. Eine Warteliste wird ggf. erstellt.


  • 10. Branchentag Windenergie NRW

    Der Branchentag Windenergie NRW ist der Hot Spot der Branche im Zuliefererland Nr. 1 der Windindustrie. Der Marktplatz für Innovationen und Zukunftstrends, die Schmiede neuer Ideen und Networkingplattform für Vordenker und Visionäre. Mehr als 50 Aussteller, 100 Referenten und ein einzigartiges, praxisnahes und abwechslungsreiches Programm bieten Ihnen Austauschmöglichkeiten, Inspirationen und Weiterbildungschancen auf höchstem Niveau. Das Themenspektrum reicht von Sektorenkopplung, über Cybercrime bis hin zum Weiterbetrieb und kommunalen sowie rechtlichen Fragestellungen.

    An eineinhalb Tagen stehen nachhaltige Lösungen, Networking und Wissenstransfer im Fokus des Kongresses. Unternehmer, Verbände und Institutionen aus Wirtschaft, Politik und Forschung informieren und tauschen sich über den Markt, Produkte und Dienstleistungen sowie Trends in der Branche aus. Seien Sie neugierig und erleben Sie ein Event, dass mit seiner Vielfalt, exzellenten Speakern, geballtem Know-how und interaktiven Formaten besticht.
    Weitere und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

  • 3. Westfälisches Energieforum

    Wie smart ist die Energiewelt von heute? Was bedeutet der digitale Wandel für die Unternehmen und das Handwerk?

    Auf diese Fragen versuchen Experten und Expertinnen aus der Praxis anhand von bereits umgesetzten Beispielen Antworten zu geben. Eben von Unternehmen für Unternehmen.

    Die Digitalisierung findet statt. Sie ist viel mehr als nur der intelligente Stromzähler, die Vernetzung der Haustechnik oder die Elektromobilität. Es ist das Zusammenspiel von Strom, Wärme und Mobilität. Intelligente energetische Quartiere entstehen, wenn Gas- und Wärmenetze mit Photovoltaik, Batteriespeichern, Blockheizkraftwerken und E-Mobilitätsangeboten kombiniert werden. Im Zusammenspiel aller Akteure entsteht so die lebenswerte Stadt von Morgen – die Smart City.
    Das Westfälische Energieforum stellt in diesem Kontext neue innovative Effizienztechnologien vor und soll dazu anregen, anhand präsentierter Best-Practice-Beispiele Potenziale zu erkennen. Für sie als Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und Kommunen oder VertreterIn des Handwerks, welche die Digitalisierung vor Ort umsetzen darf sowie der Wissenschaft besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Partnern zu auszutauschen.

    In der Begleitausstellung haben Sie unter anderem auch die Möglichkeit, die Elektromobilität vor Ort zu erfahren.

    Weiterhin können sich Interessierte im EnergieeffizienzHaus von DEW21 auf dem Gelände der Zeche Hansemann über die neuste Anlagentechnik informieren.

    Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.


  • 7. PIUS Länderkonferenz in Bielefeld

    Kosten senken, Material- und Energieeffizienz steigern, Wettbewerbsvorteile sichern – auf der 7. PIUS-Länderkonferenz in Bielefeld geht es am 13. und 14. Juni 2018 um praxisorientierten Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer rund um die Themenfelder Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Ressourceneffizienz und nachhaltiges Wirtschaften.

    Die PIUS-Länderkonferenz wird 2018 erneut von den vier Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen finanziert und inhaltlich gestaltet. Die Bundesländer Bayern und Niedersachsen werden sich darüber hinaus erstmals inhaltlich beteiligen.

    Die diesjährigen Themenschwerpunkte der PIUS-Länderkonferenz sind „Digitale Transformation“, „MitarbeiterInnen im Fokus“, „Beratung – Förderung – Finanzierung“ und „Neue Technologien“. In insgesamt 20 Workshop-Sessions werden die o.g. Themen vertieft und aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.

    Organisiert wird die Konferenz von der Effizienz-Agentur NRW. Veranstaltungsort ist die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe› in Bielefeld (Campus Handwerk 1, 33613 Bielefeld), in direkter Nähe zum Bielefelder Hauptbahnhof›.

    Informationen zum Programm und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.


  • 7. PIUS Länderkonferenz in Bielefeld

    Kosten senken, Material- und Energieeffizienz steigern, Wettbewerbsvorteile sichern – auf der 7. PIUS-Länderkonferenz in Bielefeld geht es am 13. und 14. Juni 2018 um praxisorientierten Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer rund um die Themenfelder Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Ressourceneffizienz und nachhaltiges Wirtschaften.

    Die PIUS-Länderkonferenz wird 2018 erneut von den vier Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen finanziert und inhaltlich gestaltet. Die Bundesländer Bayern und Niedersachsen werden sich darüber hinaus erstmals inhaltlich beteiligen.

    Die diesjährigen Themenschwerpunkte der PIUS-Länderkonferenz sind „Digitale Transformation“, „MitarbeiterInnen im Fokus“, „Beratung – Förderung – Finanzierung“ und „Neue Technologien“. In insgesamt 20 Workshop-Sessions werden die o.g. Themen vertieft und aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.

    Organisiert wird die Konferenz von der Effizienz-Agentur NRW. Veranstaltungsort ist die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe› in Bielefeld (Campus Handwerk 1, 33613 Bielefeld), in direkter Nähe zum Bielefelder Hauptbahnhof›.

    Informationen zum Programm und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

  • Peru & Ecuador
    Geschäftschancen für deutsche Unternehmen im peruanischen und ecuadorianischen Markt

    Geschäftsanbahnungsreise vom 18. – 22. Juni 2018, Technologien und Produkte für umweltverträglichen Bergbau

    Sowohl in Peru als auch in Ecuador bieten sich günstige Markteinstiegschancen im Bergbau. Insbesondere in Peru sind deutsche Unternehmen bereits entlang der gesamten Wertschöpfungskette etabliert und liefern Anlagen, Fahrzeuge, Elektrotechnik sowie Mess- und Regeltechnik. Peru gehört im Bereich Bergbau zu den etablierten Märkten, der metallische Bergbau steckt in Ecuador noch in den Kinderschuhen, allerdings herrscht Aufbruchsstimmung.

    Teilnehmen können acht bis maximal  zwölf  Unternehmen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, wobei KMU aufgrund der Förderrichtlinien Vorrang haben. Anmeldungen sind erst nach Rückbestätigung gültig. Anmeldefrist ist der 18. April 2018. Das BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

    Dss BMWi-Markterschließungprogramm für KMU wird  organisiert von Enviacon.

    Anmeldeformular und weitere Informationen  zur Reise. 

     

    Programmentwurf (vorläufig):

    Sonntag, 17. Juni 2018
    Anreise der deutschen Teilnehmer nach Peru/Lima (ggf. Marktbriefing)

    Montag, 18. Juni 2018
    Begrüßung & Marktbriefing,  individuelle Geschäftstermine

    Dienstag, 19. Juni 2018
    Präsentationsveranstaltung und Fachkonferenz, individuelle Geschäftstermine
    Transferflug Peru/Lima – Quito/Ecuador

    Mittwoch, 20. Juni 2018
    Begrüßung & Marktbriefing, Individuelle Geschäftstermine, Networking mit Unternehmen

    Donnerstag. 21. Juni 2018
    Ministeriumstermin mit Multiplikatoren, Individuelle Geschäftstermine, Abendempfang (tbc)

    Freitag, 22. Juni 2018
    Projektbesuch Cascabel/SolGold (tbc), Debriefing und Abschluss

    Samstag, 23. Juni 2018
    Abreise


  • Arzneimittel und Mikroschadstoffe in Gewässern. Belastungen – Minderungsstrategien – Maßnahmen

    Arzneimittel und Mikroschadstoffe in Gewässern, Belastungen – Minderungsstrategien – Maßnahmen. Fachtagung mit begleitender Ausstellung am 18. und 19. Juni 2018 in der Rheinterrasse in Düsseldorf.

    Die Fachtagungen des Kompetenzzentrums Mikroschadstoffe.NRW im Auftrag des Umweltministeriums NRW haben mittlerweile Tradition und einen festen Platz in der Wasserwirtschaft in NRW. Der begonnene Dialog soll fortgesetzt werden, um über neue Entwicklungen zu Strategien auf Bundes- und Landesebene zur Vermeidung und Verminderung von Stoffeinträgen sowie über Innovationen und Möglichkeiten der Verminderung und Vermeidung des Eintrags von Mikroschadstoffen von der Quelle bis zur Abwasserreinigung zu diskutieren. Eine begleitende Fachausstellung rundet die Tagung ab.

    Der erste Tag wird mit einem geselligen Abend schließen, bei dem sich im Rahmen der Fachausstellung Gelegenheiten zum weiteren Erfahrungsaustausch und zu vertiefenden Gesprächen bieten.

    Melden Sie sich zu der Veranstaltung unter www.dwa-nrw.de an und diskutieren Sie am 18. und 19.6.2018 mit. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.kompetenzzentrum-mikroschadstoffe.de oder www.dwa-nrw.de.

    Interessierte Aussteller wenden sich bitte an den DWA-Landesverband NRW unter info@dwa-nrw.de.


  • Arzneimittel und Mikroschadstoffe in Gewässern. Belastungen – Minderungsstrategien – Maßnahmen.

    Arzneimittel und Mikroschadstoffe in Gewässern, Belastungen – Minderungsstrategien – Maßnahmen. Fachtagung mit begleitender Ausstellung am 18. und 19. Juni 2018 in der Rheinterrasse in Düsseldorf.

    Die Fachtagungen des Kompetenzzentrums Mikroschadstoffe.NRW im Auftrag des Umweltministeriums NRW haben mittlerweile Tradition und einen festen Platz in der Wasserwirtschaft in NRW. Der begonnene Dialog soll fortgesetzt werden, um über neue Entwicklungen zu Strategien auf Bundes- und Landesebene zur Vermeidung und Verminderung von Stoffeinträgen sowie über Innovationen und Möglichkeiten der Verminderung und Vermeidung des Eintrags von Mikroschadstoffen von der Quelle bis zur Abwasserreinigung zu diskutieren. Eine begleitende Fachausstellung rundet die Tagung ab.

    Der erste Tag wird mit einem geselligen Abend schließen, bei dem sich im Rahmen der Fachausstellung Gelegenheiten zum weiteren Erfahrungsaustausch und zu vertiefenden Gesprächen bieten.

    Melden Sie sich zu der Veranstaltung unter www.dwa-nrw.de an und diskutieren Sie am 18. und 19.6.2018 mit. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.kompetenzzentrum-mikroschadstoffe.de oder www.dwa-nrw.de.

    Interessierte Aussteller wenden sich bitte an den DWA-Landesverband NRW unter info@dwa-nrw.de.


  • Unternehmerreise Indonesien Umwelt- und Energietechnik

    NRW.International bietet vom 24. bis 29. Juni 2018 eine Unternehmerreise nach Indonesien an.

    Interessant ist die Unternehmerreise für Firmen aus den Sektoren Energie- und Umwelttechnik, namentlich aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Wassertechnik, Abfall/Recycling und deren Zulieferer.

    Angesprochen sind Anbieter von Produkten, Dienstleistungen oder komplexen Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette. Startend mit der Erarbeitung von Konzepten über die Lieferung von Produkten, der Implementierung und Wartung von Maschinen & Anlagen bis zur Entsorgung oder Wiederverwertung von Ausschuss und Abfällen sowie ggf. der Schulung von Servicepersonal und Beratung.

    Die Republik Indonesien ist mit ca. 260 Millionen Einwohnern das viertbevölkerungsreichste Land der Welt. Der aus ca. 17.000 Inseln bestehende Staat, von denen etwa 6.000 bewohnt sind, ist Mitglied der G20 Gruppe, erreichte 2016 ein Bruttoinlandsprodukt von 897 Milliarden Euro, erwirtschaftet seit Jahren ein Wirtschaftswachstum von fünf bis sechs Prozent und bekommt von unabhängigen Wirtschaftsinstituten das Potenzial bescheinigt, mittelfristig zu den zehn stärksten Volkswirtschaften der Welt zu zählen.

    Weitere Details zur Reise und zum Programm gibt es hier.

    Zusätzlich sind Informationen über eine Katalogausstellung auf dem NRW-Stand verfügbar. Bis Freitag, den 23. 03. 2018 können sich NRW Unternehmen kostengünstig die Möglichkeit ergreifen, an der Messe „IndoWater, IndoWaste, IndoRenergy“ teilzunehmen.

    Im Vorfeld wird bereits am 12. März 2018  in der IHK Bonn/Rhein-Sieg der 6. Wirtschaftstag Indonesien ausgerichtet. Hier werden Geschäftschancen für deutsche Unternehmen in den Bereichen erneuerbare Energien, Wasser- und Abwassermanagement sowie Recycling/Entsorgung von Müll und Abfallstoffen aufgezeigt. Weitere Informationen gibt es hier.


  • Ecomondo Brasil

    Die ECOMONDO Brasil als internationale Umweltmesse bietet ihren Besuchern die neuesten Innovationen und Techniken der Umwelttechnik. Aufgrund seiner Konzeption und der Vielzahl von internationalen und kompetenten Ausstellern zählt diese Veranstaltung zu den bedeutendsten in Lateinamerika. Die Messe bietet somit auch deutschen Unternehmen eine ideale Informations- und Kommunikationsplattform, um ihre Produkte und Dienstleistungen dem südamerikanischen Markt zu präsentieren.

    Die ECOMONDO Brasil findet an 3 Tagen von Dienstag, 26. Juni bis Donnerstag, 28. Juni 2018 in Sao Paulo statt.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • INDOWATER 2018 – 14. Internationale indonesische Wasserfachmesse
    Vom 27. bis 29. Juni 2018 findet zum 14. Mal die Fachmesse INDOWATER in Indonesien statt. Veranstalter sind „PT. Napindo Media Ashatama“ in Kooperation mit der „Indonesian Water Supply Association“. MEREBO Messe Marketing aus Hamburg ist für die internationale Beteiligung aus Europa, Amerika und Australien zuständig. INDOWATER findet im jährlichen Turnus in Surabaya und Jakarta statt.
    Die Messe umfasst die Bereiche Wasser-, Abwasser- und Recyclingtechnologien. Austragungsort ist das moderne Messezentrum „Grand City Convex“ in Surabaya. Auf der letzten INDOWATER Surabaya in 2016 präsentierten sich insgesamt 249 Aussteller aus 32 Staaten den 4.700 Fachbesuchern.
    Weitere Informationen zu der Messe finden Sie hier.

  • Ecomondo Brasil

    Die ECOMONDO Brasil als internationale Umweltmesse bietet ihren Besuchern die neuesten Innovationen und Techniken der Umwelttechnik. Aufgrund seiner Konzeption und der Vielzahl von internationalen und kompetenten Ausstellern zählt diese Veranstaltung zu den bedeutendsten in Lateinamerika. Die Messe bietet somit auch deutschen Unternehmen eine ideale Informations- und Kommunikationsplattform, um ihre Produkte und Dienstleistungen dem südamerikanischen Markt zu präsentieren.

    Die ECOMONDO Brasil findet an 3 Tagen von Dienstag, 26. Juni bis Donnerstag, 28. Juni 2018 in Sao Paulo statt.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Ecomondo Brasil

    Die ECOMONDO Brasil als internationale Umweltmesse bietet ihren Besuchern die neuesten Innovationen und Techniken der Umwelttechnik. Aufgrund seiner Konzeption und der Vielzahl von internationalen und kompetenten Ausstellern zählt diese Veranstaltung zu den bedeutendsten in Lateinamerika. Die Messe bietet somit auch deutschen Unternehmen eine ideale Informations- und Kommunikationsplattform, um ihre Produkte und Dienstleistungen dem südamerikanischen Markt zu präsentieren.

    Die ECOMONDO Brasil findet an 3 Tagen von Dienstag, 26. Juni bis Donnerstag, 28. Juni 2018 in Sao Paulo statt.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Einsatzmöglichkeiten von Recycling-Beton in NRW

    Inwieweit kann der Einsatz von Recycling-Beton die Bauwirtschaft verändern? Lassen Sie sich über die aktuellen Entwicklungen von erfahrenen Expert*innen informieren, diskutieren Sie Einsatzmöglichkeiten und knüpfen Sie wertvolle Kontakte. Wir laden Sie zu unserem Thementisch ein:

    „Einsatzmöglichkeiten von R-Beton in NRW“
    am Donnerstag, 28. Juni 2018 // 10:30 Uhr – 17:00 Uhr
    :metabolon – Gärten der Technik, Lindlar, ein.

    Es erwarten Sie spannende Vorträge und ein Workshop im Format eines „World Café“ an Themeninseln (jeweils 15 Minuten pro Themeninsel, 4 Rotationsrunden) mit abschließender Diskussionsrunde. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um Ihre vorherige Anmeldung bis zum 25. Juni an: recyclingbeton@knuw.nrw. Einzelheiten zum Programm hier.

    Für Ihre Fragen steht Ihnen Frau Susanne Tettinger des Kompetenznetzwerks Umweltwirtschaft.NRW (Tel: 0221 – 57402-749; E-Mail: tettinger@knuw.nrw) gerne zur Verfügung.


  • High Efficiency – Low-Tech

    Hochenergieeffiziente Gebäude sind in NRW glücklicherweise keine Seltenheit mehr. Viele funktionieren hervorragend. Es gibt aber auch Immobilien, die auf Energieeffizienz getrimmt sind, diese aber leider nie erreichen. Ein Grund kann die eingesetzte Haustechnik sein.

    Damit geringe Energiebedarfe realisiert werden können, kommt oftmals hochkomplexe High-Tech zum Einsatz. Diese verlangt ein stetig wachsendes technisches Verständnis bei Planung und Ausführung. Gleichzeitig stellt sie in der Bedienung für den Normalbürger – aber auch für viele professionelle Facility Manager – eine Hemmschwelle dar. Die kostenintensivere Technik wird im Zweifel sich selbst überlassen. Sie ist also nur unzureichend betreut, das Effizienz-Potenzial wird nicht abgerufen. Im schlimmsten Fall konterkarieren sich die eingesetzten Technologien in einem Gebäude und der Energieverbrauch steigt nochmals.

    Low-Tech hingegen setzt auf intelligente Entwürfe, die Gebäude unabhängig von komplizierter und damit anfälliger Technologie machen und impliziert den Trend nach Downsizing (Tiny Houses).

    • Was ist Low-Tech?
    • Ist Low-Tech das High-Tech von morgen?
    • Welche Möglichkeiten bietet Low-Tech in energieeffizienten Gebäuden bzw. Tiny Houses?
    • Können die aktuellen Anforderungen an Wärmeschutz, Schallschutz und Nachhaltigkeit mit Low-Tech erfüllt werden?

    Diese und viele weitere Fragen rund um diesen spannenden Themenkomplex wird die EnergieAgentur.NRW gemeinsam mit Ingenieurkammer Bau NRW auf den diesjährigen INGENIEURIMPULSEN erörtern. Das Podium ist mit ausgewiesen Fachleuten der relevanten Fachrichtungen aus Wirtschaft und Forschung besetzt.

    Kostenlose Anmeldung unter www.ikbaunrw.de.


  • Interforst München

    Auf der Interforst der internationalen Messe für Forstwirtschaft und Forsttechnik mit wissenschaftlichen Fachveranstaltungen und Sonderschauen, zeigen Aussteller aus vielen Ländern die neuesten Forstmaschinen und Dienstleistungen rund um das Thema Forst und Holz. Zu sehen sind die neuesten Maschinen, Geräte und technischen Systeme für den Einsatz in folgenden Bereichen: Walderneuerung und Waldpflege, Waldschutz, Holzernte und Holzbringung sowie Rundholzlagerung. Zudem können sich die Besucher über Heizen mit Holz, Fahrzeuge für den Holztransport, Holzbearbeitung und sowie der Bereich Schutz- und Erholungswald, Baum- und Landschaftspflege und Kultur- und Kommunaltechnik informieren. Zielgruppe der Interforst in München sind vor allem Forstunternehmer, Waldbesitzer und Forstwirte, Forstverwaltungen und Forstämter, Forstbetriebe und forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, landwirtschaftliche Betriebe, Holztransport-Unternehmen, Landmaschinen- und Gerätehandlungen, Waldarbeitsschulen, Universitäten und Fachhochschulen, Fachverbände und Organisationen aus der Forst-, Holz- und Landwirtschaft sowie Stellen in öffentlichen Bereichen und Institutionen des In- und Auslandes.

    Insgesamt begrüßten die Veranstalter an den 5 Messetagen, vom 16. Juli bis 20. Juli 2014, rund 450 Aussteller aus 27 Ländern und 50000 Besucher auf der Interforst in München.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Interforst München

    Auf der Interforst der internationalen Messe für Forstwirtschaft und Forsttechnik mit wissenschaftlichen Fachveranstaltungen und Sonderschauen, zeigen Aussteller aus vielen Ländern die neuesten Forstmaschinen und Dienstleistungen rund um das Thema Forst und Holz. Zu sehen sind die neuesten Maschinen, Geräte und technischen Systeme für den Einsatz in folgenden Bereichen: Walderneuerung und Waldpflege, Waldschutz, Holzernte und Holzbringung sowie Rundholzlagerung. Zudem können sich die Besucher über Heizen mit Holz, Fahrzeuge für den Holztransport, Holzbearbeitung und sowie der Bereich Schutz- und Erholungswald, Baum- und Landschaftspflege und Kultur- und Kommunaltechnik informieren. Zielgruppe der Interforst in München sind vor allem Forstunternehmer, Waldbesitzer und Forstwirte, Forstverwaltungen und Forstämter, Forstbetriebe und forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, landwirtschaftliche Betriebe, Holztransport-Unternehmen, Landmaschinen- und Gerätehandlungen, Waldarbeitsschulen, Universitäten und Fachhochschulen, Fachverbände und Organisationen aus der Forst-, Holz- und Landwirtschaft sowie Stellen in öffentlichen Bereichen und Institutionen des In- und Auslandes.

    Insgesamt begrüßten die Veranstalter an den 5 Messetagen, vom 16. Juli bis 20. Juli 2014, rund 450 Aussteller aus 27 Ländern und 50000 Besucher auf der Interforst in München.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Interforst München

    Auf der Interforst der internationalen Messe für Forstwirtschaft und Forsttechnik mit wissenschaftlichen Fachveranstaltungen und Sonderschauen, zeigen Aussteller aus vielen Ländern die neuesten Forstmaschinen und Dienstleistungen rund um das Thema Forst und Holz. Zu sehen sind die neuesten Maschinen, Geräte und technischen Systeme für den Einsatz in folgenden Bereichen: Walderneuerung und Waldpflege, Waldschutz, Holzernte und Holzbringung sowie Rundholzlagerung. Zudem können sich die Besucher über Heizen mit Holz, Fahrzeuge für den Holztransport, Holzbearbeitung und sowie der Bereich Schutz- und Erholungswald, Baum- und Landschaftspflege und Kultur- und Kommunaltechnik informieren. Zielgruppe der Interforst in München sind vor allem Forstunternehmer, Waldbesitzer und Forstwirte, Forstverwaltungen und Forstämter, Forstbetriebe und forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, landwirtschaftliche Betriebe, Holztransport-Unternehmen, Landmaschinen- und Gerätehandlungen, Waldarbeitsschulen, Universitäten und Fachhochschulen, Fachverbände und Organisationen aus der Forst-, Holz- und Landwirtschaft sowie Stellen in öffentlichen Bereichen und Institutionen des In- und Auslandes.

    Insgesamt begrüßten die Veranstalter an den 5 Messetagen, vom 16. Juli bis 20. Juli 2014, rund 450 Aussteller aus 27 Ländern und 50000 Besucher auf der Interforst in München.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Interforst München

    Auf der Interforst der internationalen Messe für Forstwirtschaft und Forsttechnik mit wissenschaftlichen Fachveranstaltungen und Sonderschauen, zeigen Aussteller aus vielen Ländern die neuesten Forstmaschinen und Dienstleistungen rund um das Thema Forst und Holz. Zu sehen sind die neuesten Maschinen, Geräte und technischen Systeme für den Einsatz in folgenden Bereichen: Walderneuerung und Waldpflege, Waldschutz, Holzernte und Holzbringung sowie Rundholzlagerung. Zudem können sich die Besucher über Heizen mit Holz, Fahrzeuge für den Holztransport, Holzbearbeitung und sowie der Bereich Schutz- und Erholungswald, Baum- und Landschaftspflege und Kultur- und Kommunaltechnik informieren. Zielgruppe der Interforst in München sind vor allem Forstunternehmer, Waldbesitzer und Forstwirte, Forstverwaltungen und Forstämter, Forstbetriebe und forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, landwirtschaftliche Betriebe, Holztransport-Unternehmen, Landmaschinen- und Gerätehandlungen, Waldarbeitsschulen, Universitäten und Fachhochschulen, Fachverbände und Organisationen aus der Forst-, Holz- und Landwirtschaft sowie Stellen in öffentlichen Bereichen und Institutionen des In- und Auslandes.

    Insgesamt begrüßten die Veranstalter an den 5 Messetagen, vom 16. Juli bis 20. Juli 2014, rund 450 Aussteller aus 27 Ländern und 50000 Besucher auf der Interforst in München.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Interforst München

    Auf der Interforst der internationalen Messe für Forstwirtschaft und Forsttechnik mit wissenschaftlichen Fachveranstaltungen und Sonderschauen, zeigen Aussteller aus vielen Ländern die neuesten Forstmaschinen und Dienstleistungen rund um das Thema Forst und Holz. Zu sehen sind die neuesten Maschinen, Geräte und technischen Systeme für den Einsatz in folgenden Bereichen: Walderneuerung und Waldpflege, Waldschutz, Holzernte und Holzbringung sowie Rundholzlagerung. Zudem können sich die Besucher über Heizen mit Holz, Fahrzeuge für den Holztransport, Holzbearbeitung und sowie der Bereich Schutz- und Erholungswald, Baum- und Landschaftspflege und Kultur- und Kommunaltechnik informieren. Zielgruppe der Interforst in München sind vor allem Forstunternehmer, Waldbesitzer und Forstwirte, Forstverwaltungen und Forstämter, Forstbetriebe und forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, landwirtschaftliche Betriebe, Holztransport-Unternehmen, Landmaschinen- und Gerätehandlungen, Waldarbeitsschulen, Universitäten und Fachhochschulen, Fachverbände und Organisationen aus der Forst-, Holz- und Landwirtschaft sowie Stellen in öffentlichen Bereichen und Institutionen des In- und Auslandes.

    Insgesamt begrüßten die Veranstalter an den 5 Messetagen, vom 16. Juli bis 20. Juli 2014, rund 450 Aussteller aus 27 Ländern und 50000 Besucher auf der Interforst in München.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Best of GreenUpInvest

    Ziel der von der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Green Start-Up Investment Alliance (kurz GreenUpInvest) ist, grüne Gründerfinanzierung in Deutschland zu stärken und voranzubringen. Partner sind das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, der Bundesverband Deutsche Startups (BVDS e.V.), Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND e.V.) und Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG e.V.).

    Die Abschlussveranstaltung des Projekts stellt Ergebnisse vor und gibt den beteiligten Akteuren die Möglichkeit, sich mit der Szene zu vernetzen und auszutauschen. Außerdem geben die Projektbeteiligten einen Ausblick, wie die entwickelten Formate, Instrumente und Netzwerke zukünftig fortgeführt werden.

    Bitte reservieren Sie sich schon jetzt diesen Termin. Weitere Informationen und das vollständige Programm erhalten Sie in wenigen Wochen.

    Wann: 28. August 2018

    Wo: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

    Was:

    • Erkenntnisse aus internationalen Best Practice-Fallstudien
    • Vorstellung Positionspapier (politische Forderungen/Thesen)
    • Gemeinsame Planung von Aktivitäten nach dem Vorhaben
    • Interaktive Gespräche, Pitches, Netzwerkmöglichkeiten…

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • 3D Valley Conference

    Die 3D Valley Conference, das Event rund um den 3D-Druck und additive Fertigungsverfahren geht in die dritte Runde. Am 25., 26. und 27. September treffen sich Experten aus Wissenschaft und Forschung und namhafte Vertreter aus Industrie und Verbänden in der TEMA Pyramid in Aachen, um neueste Entwicklungen, Verfahren und Produkte aus dem 3D-Drucker vorzustellen und zu diskutieren. Eine Ausstellung zeigt zudem die neuesten Entwicklungen beim 3D-Druck und additiven Fertigungsverfahren.

    Nähere Informationen zu den drei Kongresstagen, zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.3d-valley.com.


  • Ruhr Summit 2018 – Die größte Start-up Konferenz im Ruhrgebiet!

    Die größte Startup-Show des Ruhrgebiets. Der Ruhrsummit 2018 wird erlebbarer und variantenreicher denn je. Technologie, Insights und Megatrends präsentiert von internationalen Top Speakern.  Podiums-Diskussionen mit Vertretern weltweiter Startup-Hotspots. Startup-Expo mit den künftigen Stars der Branche. Food Market, Workshops, Side-Events & Pow Pow Pow mit riesiger Meet@Beat Party, spektakulär inszeniert!

    Hier finden Sie weitere Informationen.


  • Ruhr Summit 2018 – Die größte Start-up Konferenz im Ruhrgebiet!

    Die größte Startup-Show des Ruhrgebiets. Der Ruhrsummit 2018 wird erlebbarer und variantenreicher denn je. Technologie, Insights und Megatrends präsentiert von internationalen Top Speakern.  Podiums-Diskussionen mit Vertretern weltweiter Startup-Hotspots. Startup-Expo mit den künftigen Stars der Branche. Food Market, Workshops, Side-Events & Pow Pow Pow mit riesiger Meet@Beat Party, spektakulär inszeniert!

    Hier finden Sie weitere Informationen.


  • Recycling Technik Dortmund 2018

    Im Zentrum der Fachmesse stehen Maschinen und technische Komponenten für die Wiederaufbereitung und Entsorgung von Abfallprodukten. Hier finden Sie nähere Informationen zu den Ausstellungsbereichen.

    » zu den Strukturdaten der Messe


  • Recycling Technik Dortmund 2018

    Im Zentrum der Fachmesse stehen Maschinen und technische Komponenten für die Wiederaufbereitung und Entsorgung von Abfallprodukten. Hier finden Sie nähere Informationen zu den Ausstellungsbereichen.

    » zu den Strukturdaten der Messe


  • Festveranstaltung zum 30-jährigen Bestehen des AAV

  • 8. NRW Nano-Konferenz – Innovation in Materialien und Anwendungen

    Die 8. NRW Nano-Konferenz ist eine Veranstaltung, die Beiträge aus dem gesamten Bereich der Nanotechnologie und Innovationen in Materialien und Anwendungen, wie „Gesundheit & Medizin“, „Elektronik & Optoelektronik“, „Energieeffizienz“, „Charakterisierung & Simulation“ oder „Sicherheit und gesellschaftliche Akzeptanz“ berücksichtigt.

    Als Deutschlands größte Konferenz mit internationaler Anziehungskraft auf dem Gebiet der Nanotechnologie ist die NRW Nano-Konferenz auch dieses Jahr wieder für zwei Tage Treffpunkt für über 700 Experten aus Wissenschaft, Industrie und Politik, um Forschung und Anwendungen von Schlüsseltechnologien zu diskutieren. Die Konferenzsprache ist Englisch.

    Das Kompetenzzentrum Umweltwirtschaft.NRW ist Medienpartner der Nano-Konferenz.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • 8. NRW Nano-Konferenz – Innovation in Materialien und Anwendungen

    Die 8. NRW Nano-Konferenz ist eine Veranstaltung, die Beiträge aus dem gesamten Bereich der Nanotechnologie und Innovationen in Materialien und Anwendungen, wie „Gesundheit & Medizin“, „Elektronik & Optoelektronik“, „Energieeffizienz“, „Charakterisierung & Simulation“ oder „Sicherheit und gesellschaftliche Akzeptanz“ berücksichtigt.

    Als Deutschlands größte Konferenz mit internationaler Anziehungskraft auf dem Gebiet der Nanotechnologie ist die NRW Nano-Konferenz auch dieses Jahr wieder für zwei Tage Treffpunkt für über 700 Experten aus Wissenschaft, Industrie und Politik, um Forschung und Anwendungen von Schlüsseltechnologien zu diskutieren. Die Konferenzsprache ist Englisch.

    Das Kompetenzzentrum Umweltwirtschaft.NRW ist Medienpartner der Nano-Konferenz.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Köln Messe
    gat | wat

    Der DVGW lädt auf die größte Branchenplattform für die Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland nach Köln ein. Die gat | wat findet in der Zeit vom 28.11. bis 30.11.2017 statt.

    Die DVGW-Leitkongresse und die begleitende Fach- und Technikmesse findet dieses Jahr in Köln statt. Nutzen Sie die gat/wat als Informations- und Netzwerkplattform für alle politischen und technischen Fragen rund um Gas- und Wasserthemen.

    Verschaffen Sie sich einen aktuellen Überblick zu innovativen Technologien und Dienstleistungen. Märkte und Praxis stehen bei uns im Fokus! Der Praktiker-Tag, zahlreiche Praxisforen in der Messe sowie interessante Exponate zeigen Technik zum Anfassen und Lösungsansätze für das Tagesgeschäft.

    Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Nationales Ressourcen-Forum 2018

    Das Umweltbundesamt (UBA) veranstaltet in Berlin in Kooperation mit dem VDI Zentrum Ressourceneffizienz das 4. Nationale Ressourcen-Forum (ERF 2018).

    Teilnehmende des Nationalen Ressourcen-Forums 2018 erwartet ein Programm mit hochkarätige Referentinnen und Referenten, interessante Konferenzformate, eine thematische Ausstellung sowie exzellente Vernetzungsmöglichkeiten mit Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern sowie Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, den Wissenschaften, der Zivilgesellschaft und den Medien.

    Weitere Informationen und das vorläufige Programm werden auf Konferenz-Homepage www.ressourcenforum.de bekanntgegeben.


  • 4. Nationale Ressourcen-Forum (ERF 2018)

    Das Umweltbundesamt (UBA) veranstaltet am 29. November 2018 in Berlin in Kooperation mit dem VDI Zentrum Ressourceneffizienz das 4. Nationale Ressourcen-Forum (ERF 2018).

    Ziel des NRF ist es, ein nationales Diskussionsforum im Themenfeld „Schonung natürlicher Ressourcen“ bereitzustellen, das auf die politische und wissenschaftliche Debatte des Themas fokussiert. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in den Jahren 2012, 2014 und 2016 hat sich das NRF zu einer wichtigen Plattform in Deutschland entwickelt. Das NRF übernimmt eine wichtige Think-Tank-Funktion und unterstützt die Vernetzung und die Initiierung von Akteurs-Allianzen. Das Nationale Ressourcen-Forum steht dabei im engen inhaltlichen Kontext mit dem im Februar 2012 vom deutschen Bundeskabinett verabschiedeten „Deutschen Ressourceneffizienzprogramms“ (ProgRess) und seiner aktuellen Fortschreibung aus dem Frühjahr 2016 (ProgRess II).

    Das Nationale Ressourcen-Forum 2018 wird folgende Themen behandeln:

    • Herausforderungen und Perspektiven für die deutschen Ressourceneffizienzpolitik
    • Länder und Kommunen als zentrale Akteure für die Umsetzung von Ressourceneffizienz
    • Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0
    • das Thema Ressourceneffizienz in der öffentlichen Wahrnehmung und Kommunikation

    Zum NRF 2018 werden rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, den Wissenschaften, der Zivilgesellschaft und den Medien erwartet

    Weitere Informationen finden sich auf der Konferenz-Homepage www.ressourcenforum.de.