Alle Veranstaltungen auf einen Blick. Eine Übersicht erhalten Sie zudem regelmäßig über unseren Newsletter.


  • wfg.EffizienzDialog Mittelstand 2019

    Automatisierte Fertigungsabläufe, intelligente Sensorik und künstliche Intelligenz befähigen effizient, sicher und produktiv zu arbeiten. Gleichzeitig gefragte Produkte zu fertigen und frühzeitig auf veränderte Kundenbedürfnisse zu reagieren, macht ein Unternehmen erfolgreich.

    Die neuen Herausforderungen für Unternehmen liegen im Schnittfeld von Innovation, Effizienz und Digitalisierung: Was bisher erfolgreich war, führt nicht unbedingt wieder zum Erfolg. Neue Markttrends und technologische Sprünge führen zu rasant zunehmenden Innovationszyklen, denen viele Unternehmen nicht mehr folgen können.

    Die Wirtschaftsförderung des Kreises Soest lädt am Donnerstag, 28. März 2019, zum „wfg.EffizienzDialog Mittelstand 2019“ nach Warstein ein. Die Großveranstaltung richtet sich an Unternehmer aus ganz Südwestfalen und NRW und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Erfolg durch Innovation“. Hochkarätige Referenten wie von der Infineon Technologies AG und der Porsche Leipzig GmbH stellen Beispiele aus der Praxis vor. 250 Teilnehmer werden erwartet.

    Die Veranstaltung findet von 14.30 bis 19.30 Uhr bei der Infineon Technologies AG in der Max-Planck-Straße 5, 59581 Warstein, statt und wird von Landrätin Eva Irrgang und Bürgermeister Dr. Thomas Schöne eröffnet.  Anschließend spricht Ursula Heinen-Esser, Umweltministerin des Landes NRW, über das Thema „Ressourceneffizienz – Umwelt schonen. Wirtschaft stärken“.

    Anmelden können Sie sich hier.


  • Hannover Messe 2019 – Gemeinschaftsstand im Bereich Young Tech Enterprises

    Auch im Jahr 2019 präsentiert das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW im Auftrag des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wieder interessante Start-ups der Umweltwirtschaft.NRW im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes im Bereich Young Tech Enterprises auf der Hannover Messe. Die Young Tech Enterprises in Halle 13 besteht aus Ausstellungsfläche, Forum, Matchmaking-Events und Pitches.

    Besuchen Sie den Gemeinschaftsstand vom 1.-5. April 2019 in Halle 13 an Position F20.

    Weitere Informationen folgen in Kürze.


  • Hannover Messe 2019 – Gemeinschaftsstand im Bereich Young Tech Enterprises

    Auch im Jahr 2019 präsentiert das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW im Auftrag des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wieder interessante Start-ups der Umweltwirtschaft.NRW im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes im Bereich Young Tech Enterprises auf der Hannover Messe. Die Young Tech Enterprises in Halle 13 besteht aus Ausstellungsfläche, Forum, Matchmaking-Events und Pitches.

    Besuchen Sie den Gemeinschaftsstand vom 1.-5. April 2019 in Halle 13 an Position F20.

    Weitere Informationen folgen in Kürze.


  • Festveranstaltung 5 Jahre Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft

    Freunde, Förderer, Wegbegleiter und interessierte Öffentlichkeit sind herzlich dazu eingeladen, das 5-jährige Jubiläum der JRF im Rahmen einer Festveranstaltung zu begehen. Die JRF ist die Forschungsgemeinschaft des Landes NRW und hat sich in den fünf Jahren ihres Bestehens nachhaltig in der nordrhein-westfälischen Wissenschaftslandschaft etabliert. Dass NRW als einziges Bundesland über eine eigene Forschungsgemeinschaft verfügt, macht die JRF einzigartig.

    Wie hat sich die JRF in den vergangenen Jahren entwickelt? Wo steht sie heute und welchen Beitrag kann sie in Zukunft leisten, um den drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen? Diskutieren Sie gemeinsam mit der JRF diese und viele weitere Fragen.

    Abgerundet wird die kostenfreie Veranstaltung durch die Begleitausstellung „Forschung und Kooperation in der JRF“, in der Sie alle 15 JRF-Institute persönlich kennenlernen können.

    Anmelden können Sie sich hier.


  • Hannover Messe 2019 – Gemeinschaftsstand im Bereich Young Tech Enterprises

    Auch im Jahr 2019 präsentiert das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW im Auftrag des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wieder interessante Start-ups der Umweltwirtschaft.NRW im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes im Bereich Young Tech Enterprises auf der Hannover Messe. Die Young Tech Enterprises in Halle 13 besteht aus Ausstellungsfläche, Forum, Matchmaking-Events und Pitches.

    Besuchen Sie den Gemeinschaftsstand vom 1.-5. April 2019 in Halle 13 an Position F20.

    Weitere Informationen folgen in Kürze.


  • CSR Forum – Ökonomie des Klimawandels und nachhaltiges Finanzsystem
    DEUTSCHES CSR-FORUM 2019
    Das Motto: „Ökonomie des Klimawandels und Nachhaltiges Finanzsystem “

    Es erwartet Sie ein brandaktueller Austausch: Mit zunehmender Veränderung des Klimas wird auch die Diskussion über dessen wirtschaftliche Auswirkungen intensiver. Ebenso die Frage der Verantwortung der Unternehmen. Wir möchten mit Ihnen belastbare und praktikable Ansätze zur Abschätzung der Kosten und Risiken von Klimaschutz und deren wirtschaftlichen Bewertbarkeit thematisieren. Neben innovativen, modellhaften Finanzierungsansätzen werden mögliche Impact Investments-Opportunitäten beleuchtet.

    Das Deutsche CSR-Forum bietet am 3. April 2019 spannende Vorträge, viel Raum für Austausch und Vernetzung in innovativen Veranstaltungsformaten. Am Abend findet die feierliche Verleihung des „Deutschen CSR-Award“ statt. Mit diesem Award zeichnen wir eine Unternehmenspersönlichkeit für seine Lebensleistungen im Sinne der Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit aus.

    Jährlich spiegelt das Deutsche CSR-Forum topaktuelle Themen und sorgt für Diskurs in jede Richtung. 2019 findet das Deutsche CSR-Forum das zweite Mal unter alleiniger Trägerschaft des Kolping Bildungswerkes e.V. statt – weil wir gerne Gastgeber für gemeinsame Entwicklung sind und eine Plattform für Austausch und Visionen bieten wollen. Es geht uns um eine offene Atmosphäre, in der man voneinander lernen und miteinander gestalten kann, die anregt Verantwortung zu übernehmen. Ziel des Deutschen CSR-Forums ist es, durch neue Denkansätze zu inspirieren, zum Handeln zu motivieren und Entscheider zu vernetzen.#

    Der engagierte Austausch der letzten Jahre hat gezeigt das ein „WIR“ aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft notwendig ist, um nachhaltiges Wirtschaften voranzubringen; um gemeinsam verantwortungsvoll die Zukunft nachhaltiger zu gestalten. Diesen Impuls möchten wir im Rahmen des diesjährigen CSR-Forums weitertreiben.

    Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.


  • Hannover Messe 2019 – Gemeinschaftsstand im Bereich Young Tech Enterprises

    Auch im Jahr 2019 präsentiert das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW im Auftrag des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wieder interessante Start-ups der Umweltwirtschaft.NRW im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes im Bereich Young Tech Enterprises auf der Hannover Messe. Die Young Tech Enterprises in Halle 13 besteht aus Ausstellungsfläche, Forum, Matchmaking-Events und Pitches.

    Besuchen Sie den Gemeinschaftsstand vom 1.-5. April 2019 in Halle 13 an Position F20.

    Weitere Informationen folgen in Kürze.


  • Hannover Messe 2019 – Gemeinschaftsstand im Bereich Young Tech Enterprises

    Auch im Jahr 2019 präsentiert das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW im Auftrag des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wieder interessante Start-ups der Umweltwirtschaft.NRW im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes im Bereich Young Tech Enterprises auf der Hannover Messe. Die Young Tech Enterprises in Halle 13 besteht aus Ausstellungsfläche, Forum, Matchmaking-Events und Pitches.

    Besuchen Sie den Gemeinschaftsstand vom 1.-5. April 2019 in Halle 13 an Position F20.

    Weitere Informationen folgen in Kürze.

  • Duisburg
    Holland Tag 2019

    Zirkuläre Wirtschaft ist eines der Top-Themen auf dem HollandTag 2019 am 8. April in Duisburg. Die Deutsch-Niederländische Handelskammer hilft mit dem Event deutschen Unternehmen beim Markteinstieg im Nachbarland. https://www.dnhk.org/ hollandtag/

  • Düsseldorf
    NRW trifft sich mit den Niederlanden

    Die Niederlande und NRW kooperieren in den beiden Wirtschaftsbereichen Agrar- und Gesundheitswirtschaft sehr eng miteinander. Bei der Veranstaltung „NRW meets the Netherlands“ tauschen sich Experten beider Länder miteinander über die Fähigkeiten und Kompetenzen aus, die erforderlich sind, um mit einem besonderen Fokus auf nachhaltige Produktion, Qualitätsprodukte herzustellen, um so eine gesunde Ernährung zu gewährleisten. Sowohl etablierte Unternehmen als auch Startups aus diesen Bereichen sind mehr als willkommen. Der Tag beginnt mit einer kurzen Aufwärmphase über die geschäftlichen und kulturellen Gepflogenheiten beider Länder. Im Anschluss daran präsentieren Experten in Sessions ihre Erfahrungen und teilen ihr Wissen mit anderen Teilnehmern. Das KNUW NRW wird ebenfalls einen wichtigen Beitrag zu den Präsentationen des Events leisten.

    Neue Ansätze aus NRW zu Agrar-Food-Systemen

    Das Arbeiten im Agrar- und Lebensmittelsektor könnte nicht interessanter sein als heute. Eine wachsende Weltbevölkerung, veränderte Konsumentennachfrage und begrenzte natürliche Ressourcen zwingen das bestehende Agrar- und Nahrungsmittelsystem, seine etablierten Strukturen zu überdenken. In der Präsentation des KNUW sollen Beispiele aus Nordrhein-Westfalen gezeigt werden. Sie sollen deutlich machen, wie der Übergang zu einem nachhaltigeren System der Lebensmittel- und Ernährungswirtschaft gestaltet werden kann. NRW ist das größte Bundesland in Deutschland mit einer einzigartigen Kombination aus Großstädten, starker Industrie und landwirtschaftlicher Produktion.

    Nach den einzelnen Sessions können Teilnehmer sich vernetzen, um Mentoren, Geschäftspartner oder andere Unterstützung für ihre zukünftigen Projekte zu finden. Dabei wird auch großen Wert darauf gelegt grenzübergreifende Geschäftsbeziehungen zu vertiefen oder aufzubauen.

    weitere Kooperationspartner sind:

    Oost-Nederland
    Digital Hub münsterLAND

  • Chengdu
    B2B Kooperations Forum in Chengdu

    Die Veranstaltung findet seit 2014 in Chengdu statt und zählt zu den wichtigsten und größten internationalen Veranstaltungen Westchinas und genießt als Teil der Go- West-Strategie der chinesischen Regierung sowohl bei der chinesischen Zentralregierung als auch bei der Provinzregierung Sichuans einen hohen Stellenwert. Hauptveranstalter sind die Provinzregierung und die zuständigen Behörden und Ministerien.

    Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Gemeinsame Entwicklung durch weitere Zusammenarbeit“und fungiert als Plattform, um die zukünftigen und bestehenden internationalen Kooperationen zur weiteren Erschließung und Entwicklung Westchinas auszubauen und zu intensivieren.

    Die Provinz Sichuan gilt wirtschaftlich und geografisch als Lokomotive Westchinas und spielt eine zentrale Rolle als Verkehrsknotenpunkt für den Zugang von und nach Europa, aber auch als Tor Chinas zu den benachbarten 12 Westprovinzen. Im letzen Jahr haben ca. 900 Vertreter von internationalen und chinesischen Unternehmen, Verbänden und Institutionen sowie politische Vertreter, sowohl aus China als auch aus anderen Ländern teilgenommen.

    Auch in diesem Jahr werden politische Vertreter der chinesischen Zentralregierung, der westlichen chinesischen Provinzen sowie der Gouverneur und Parteisekretär der Provinz Sichuan an der Veranstaltung teilnehmen. Weiterhin besteht für deutsche Unternehmen die Möglichkeit bei einem internationalen B2B Matchmaking Vertreter renommierter chinesischer Unternehmen kennenzulernen.


  • Digital Utilities Europe Summit 2019

    Der 4. Digital Utilities Europe Summit von ACI findet dvom 8. bis 9. Mai 2019 in London statt.
    Die Konferenz bringt wichtige Interessenvertreter der Branche zusammen, um die aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung im Versorgungssektor zu diskutieren. Die Veranstaltung bietet Einblicke in Business Cases und technologische Fortschritte in der Branche. Es werden u.a. folgende Themen behandelt:

    • Verbesserung der Kundenzufriedenheit durch Technologien zur Aktivierung des Verbrauchers
    • Schaffung von Akzeptanz von Smart Metern beim Verbraucher
    • Resiliente Infrastrukturen – eine der größten Herausforderungen für den Energiewendeprozess
    • Bewertung der betrieblichen Vorteile von Daten in Cloud Services
    • Erfassung von Smart Meter Daten zur Verbesserung und Entwicklung des Netzmanagements
    • Aufrechterhaltung der Netzsicherheit während des Übergangs zu dezentralen Netzen
    • Lastmanagement mit erneuerbaren Energiequellen
    • Auswirkungen von Elektrofahrzeugen auf die Versorgungswirtschaft

    Hier finden Sie weitere Informationen zu der Konferenz.


  • Digital Utilities Europe Summit 2019

    Der 4. Digital Utilities Europe Summit von ACI findet dvom 8. bis 9. Mai 2019 in London statt.
    Die Konferenz bringt wichtige Interessenvertreter der Branche zusammen, um die aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung im Versorgungssektor zu diskutieren. Die Veranstaltung bietet Einblicke in Business Cases und technologische Fortschritte in der Branche. Es werden u.a. folgende Themen behandelt:

    • Verbesserung der Kundenzufriedenheit durch Technologien zur Aktivierung des Verbrauchers
    • Schaffung von Akzeptanz von Smart Metern beim Verbraucher
    • Resiliente Infrastrukturen – eine der größten Herausforderungen für den Energiewendeprozess
    • Bewertung der betrieblichen Vorteile von Daten in Cloud Services
    • Erfassung von Smart Meter Daten zur Verbesserung und Entwicklung des Netzmanagements
    • Aufrechterhaltung der Netzsicherheit während des Übergangs zu dezentralen Netzen
    • Lastmanagement mit erneuerbaren Energiequellen
    • Auswirkungen von Elektrofahrzeugen auf die Versorgungswirt

  • Save-The-Date: Netzwerkveranstaltung Greentech.Ruhr

    Greentech.Ruhr blickt auf zweieinhalb erfolgreiche Jahre zurück. Über 110 Partner aus Wirtschaft und Forschung gehören mittlerweile dem Netzwerk an. Im Rahmen der Veranstaltung werden mit der Netzwerkexpertin Ute Blindert konkrete Fragestellungen der erfolgreichen Netzwerkarbeit erarbeitet.

    NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser wird eine Keynote halten. Neben Netzwerkpartnern sind auch Experten aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung und Politik aus der Metropole Ruhr eingeladen.


  • GreenTech Festival Berlin Tempelhof
    Die stärkste Kraft um unsere Welt zukunftsfähig zu machen, sind bahnbrechende grüne Technologien. Das GREENTECH FESTIVAL feiert diese Innovationen. Es ist das erste Festival seiner Art. Mit einem faszinierenden und vielfältigen Programm. Mit über 50.000 Besuchern und weltweiten Lifestreams. Eine Inspiration für alle, die optimistischer und nachhaltiger leben wollen.
    Das Festival findet vom 23.5. bis 25.5. auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin Tempelhof statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • GreenTech Festival Berlin Tempelhof
    Die stärkste Kraft um unsere Welt zukunftsfähig zu machen, sind bahnbrechende grüne Technologien. Das GREENTECH FESTIVAL feiert diese Innovationen. Es ist das erste Festival seiner Art. Mit einem faszinierenden und vielfältigen Programm. Mit über 50.000 Besuchern und weltweiten Lifestreams. Eine Inspiration für alle, die optimistischer und nachhaltiger leben wollen.
    Das Festival findet vom 23.5. bis 25.5. auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin Tempelhof statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Greentech Festival Berlin Tempelhof
    Die stärkste Kraft um unsere Welt zukunftsfähig zu machen, sind bahnbrechende grüne Technologien. Das GREENTECH FESTIVAL feiert diese Innovationen. Es ist das erste Festival seiner Art. Mit einem faszinierenden und vielfältigen Programm. Mit über 50.000 Besuchern und weltweiten Lifestreams. Eine Inspiration für alle, die optimistischer und nachhaltiger leben wollen.
    Das Festival findet vom 23.5. bis 25.5. auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin Tempelhof statt. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Potsdam
    6. Deutsch-Amerikanischer Wirtschaftstag

    Die Veranstaltung richtet sich an deutsche Unternehmen, die Wirtschaftsbeziehungen zu den USA auf- oder ausbauen möchten. Dabei stehen die Beratung, Diskussionen sowie Workshops im Vordergrund, welche praktische Fragestellungen adressieren.

    Die Veranstaltung richtet sich an deutsche Unternehmen, die Wirtschaftsbeziehungen zu den USA auf- oder ausbauen möchten. Da Sie im vergangenen Jahr mit uns in Kontakt waren bzw. eine Anfrage in Bezug auf die USA an uns gestellt haben, haben wir gedacht, wir informieren Sie explizit nochmal über das Event, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen und Ihr Wissen zum US-Markteinstieg zu vertiefen.

    Im Mittelpunkt der ganztägigen Veranstaltung stehen Diskussionen und Präsentationen, bei denen Geschäftsführer deutscher Unternehmen, die bereits den Markteinstieg in den USA erfolgreich umgesetzt haben, über ihre Erfahrungen berichten, Chancen und Industrietrends aufzeigen und auf potenzielle Hürden im täglichen Geschäft hinweisen.

    Mit einer Vielfalt von aktuellen Fragestellungen der deutsch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen will die eintägige Konferenz zum Austausch anregen und strategische und praktische Ideen bieten. Wir erwarten mehr als 250 Vertreter deutscher und amerikanischer Unternehmen sowie hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung, die Möglichkeit zur Online-Registrierung und dem Ticketkauf finden Sie unter www.da-wt.de. Das Early Bird Special ist noch bis zum 1. März 2019 erhältlich.


  • 29. Mülheimer Wassertechnisches Seminar

    Unter dem Motto „Trink- und Abwassernetze: Sicherheit und Effizienz im Anlagenmanagement und im Betrieb“ laden das IWW Zentrum Wasser und das IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur Sie herzlich zum 29. Mülheimer Wassertechnischen Seminar ein.

    Vorausschauendes Anlagenmanagement für die Infrastruktur in Ballungsräumen und im ländlichen Raum wird zu einer dominierenden Aufgabe in jedem Ver- und Entsorgungsunternehmen. Standen über Jahrzehnte der Neubau und die Erschließung im Vordergrund, zwingen jetzt zunehmend die Alterung und spürbare Einflüsse aus Bevölkerungs- und Klimawandel die Betreiber zum Handeln. Anlagenmanagement hat nicht nur eine technische, sondern auch eine ausgeprägte ökonomische Dimension – es geht darum, „das Richtige richtig zu tun“, und damit hohe Ver- und Entsorgungssicherheit mit rationeller Betriebsführung auch für künftige Generationen sicherzustellen.

    Das 29. Mülheimer Wassertechnisches Seminar „Trink- und Abwassernetze: Sicherheit und Effizienz im Anlagenmanagement und im Betrieb“ gibt in Fachvorträgen Orientierung und Erfahrungswissen zum Anlagenmanagement der Trink- und Abwasserinfrastruktur weiter. Wichtige Themengebiete wie der Handlungsbedarf bei der Infrastruktur in NRW und deren Eignung für Starkregen und Trockenperioden werden von Keynote-Vorträgen einleitend bewertet. Namhafte Referenten aus Wissenschaft und Praxis verschaffen einen Überblick zu technischen Methoden und ökonomischen Werkzeugen und stellen innovative Entwicklungen zur Zustandsbewertung von Trink- und Abwasserleitungen vor. Aktuelle Fallbeispiele zur Hygiene in Trinkwassernetzen und zu zeitnahem Monitoring bei Überwachung und Störfallbehebung runden das Programm ab.

    In direkter Verbindung zur Konferenz folgt am 28. Juni 2019 der „IWW-Praxistag zur Zustandsbewertung von Trinkwasserleitungen“, in der Fortbildung werden vertiefende Kenntnisse zur Zustandsdiagnose und -bewertung unterschiedlicher Leitungsmaterialien in Theorie und Praxis vermittelt.

    Programm & Anmeldung: https://iww-online.de/wts29


  • MC 2032 – Metropolitan Cities

    Die Vision der Initiative METROPOLITAN CITIES ist die Vernetzung und Mobilisierung der Menschen in der fünftgrößten Metropolregion Europas: Rhein-Ruhr. Dazu haben sich zahlreiche Unternehmen, Forschungseinrichtungen und die öffentliche Hand zusammengeschlossen, um gemeinsam Innovationen rund um das Thema nachhaltige Mobilität zu entwickeln und zu fördern.

    Jährliches Highlight ist der Kongress METROPOLITAN CITIES als Kristallisationspunkt der permanent laufenden Aktivitäten, die auf das Ziel hinwirken, sich als Metropolregion Rhein-Ruhr für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2032 zu bewerben.

    Der notwendige Wandel der Mobilität wird das Leben der Menschen in Zukunft in erheblichem Umfang beeinflussen. In Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen und weiteren renommierten Universitäten und Hochschulen sowie dem RWTH Aachen Campus werden auf dem Kongress METROPOLITAN CITIES spannende Zukunftsfragen der vernetzten Mobilität und der Digitalisierung beleuchtet. Der Kongress schafft eine Plattform für Vordenker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, auf der die drängendsten Herausforderungen von Metropolregionen diskutiert und gelöst werden sollen. Der Kongress bietet Ihnen die Möglichkeit, sich direkt zu beteiligen und diese mitzugestalten.

    Hier finden Sie weitere Informationen.


  • MC 2032 – Metropolitan Cities

    Die Vision der Initiative METROPOLITAN CITIES ist die Vernetzung und Mobilisierung der Menschen in der fünftgrößten Metropolregion Europas: Rhein-Ruhr. Dazu haben sich zahlreiche Unternehmen, Forschungseinrichtungen und die öffentliche Hand zusammengeschlossen, um gemeinsam Innovationen rund um das Thema nachhaltige Mobilität zu entwickeln und zu fördern.

    Jährliches Highlight ist der Kongress METROPOLITAN CITIES als Kristallisationspunkt der permanent laufenden Aktivitäten, die auf das Ziel hinwirken, sich als Metropolregion Rhein-Ruhr für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2032 zu bewerben.

    Der notwendige Wandel der Mobilität wird das Leben der Menschen in Zukunft in erheblichem Umfang beeinflussen. In Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen und weiteren renommierten Universitäten und Hochschulen sowie dem RWTH Aachen Campus werden auf dem Kongress METROPOLITAN CITIES spannende Zukunftsfragen der vernetzten Mobilität und der Digitalisierung beleuchtet. Der Kongress schafft eine Plattform für Vordenker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, auf der die drängendsten Herausforderungen von Metropolregionen diskutiert und gelöst werden sollen. Der Kongress bietet Ihnen die Möglichkeit, sich direkt zu beteiligen und diese mitzugestalten.

    Hier finden Sie weitere Informationen.


  • HUSUM Wind 2019

    Die HUSUM Wind, nationales Schaufenster für den wichtigen deutschen Kernmarkt, präsentiert vom 10. bis 13. September 2019, was die Windbranche bewegt. Es werden 18.000 Besucher und rund 650 internationale Aussteller erwartet.

    Hier finden Sie weitere Informationen.


  • Ruhr Summit 2019

    Die Startup-Konferenz im Ruhrgebiet, der RuhrSummit, geht in die vierte Runde. Die Veranstalter erwarten am 29. und 30. Oktober 2019 mehr als 4.000 Teilnehmer, 100 Speaker und Vertreter von knapp 1.000 Startups. Der Hauptfokus beim RuhrSummit 2019 wird auf der Vernetzung von Startups mit Konzernen und dem Mittelstand der Region liegen.

    Die ersten Speaker stehen bereits fest: Marc Appelhoff, Vorstand von Home24, und die beiden Gründer von Urlaubsguru, Daniel Krahn und Daniel Marx, werden aus erster Hand von ihren Erfolgsgeschichten, aber natürlich auch von dem ein oder anderen Fehltritt berichten.

    Hier finden Sie weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit.


  • RuhrSummit 2019

    Die Startup-Konferenz im Ruhrgebiet, der RuhrSummit, geht in die vierte Runde. Die Veranstalter erwarten am 29. und 30. Oktober 2019 mehr als 4.000 Teilnehmer, 100 Speaker und Vertreter von knapp 1.000 Startups. Der Hauptfokus beim RuhrSummit 2019 wird auf der Vernetzung von Startups mit Konzernen und dem Mittelstand der Region liegen.

    Die ersten Speaker stehen bereits fest: Marc Appelhoff, Vorstand von Home24, und die beiden Gründer von Urlaubsguru, Daniel Krahn und Daniel Marx, werden aus erster Hand von ihren Erfolgsgeschichten, aber natürlich auch von dem ein oder anderen Fehltritt berichten.

    Hier finden Sie weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit.


  • 12. Deutsche Nachhaltigkeitstag

  • 12. Deutsche Nachhaltigkeitstag